nach oben
English
Kunststoffe 05/2016

Dreidimensionale Bedienfelder mit Folientechnik

Großes Potenzial zur Kostenreduktion bei Bedienterminals und für die Weiterentwicklung des Gerätedesigns

Dreidimensionale Bedienfelder  mit Folientechnik

Die Touchskin-Bedienoberflächen des österreichischen Technologie-Entwicklers plastic electronic haben die dritte Dimension erreicht. Sie eröffnen vollkommen neue Möglichkeiten für ein organischeres Gerätedesign, das die Grenzen zwischen Form und Funktion zunehmend aufhebt. Dazu wird ein funktionaler Folienverbund zu vergleichsweise geringen Gesamtkosten zusammengestellt und verformt.

Dipl.-Ing. Reinhard Bauer

Read this article in English
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Unternehmensinformation

plastic electronic GmbH

Reisetbauerstraße 22
AT 4020 LINZ

keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Hilfe

Bei Fragen zu Ihrem Abo bzw. Ihrem Onlinezugang wenden Sie sich bitte an:

Frau Kristin Franke
Tel.: +49 89 99830-111
Fax: +49 89 984809
abo-service@hanser.de

Artikelsponsoring

Möchten Sie einen Fachbeitrag freischalten lassen, haben Sie Fragen oder wünschen Sie ein Angebot, dann wenden Sie sich bitte per E-Mail an:
petra.dregger@hanser.de

Studenten- und Doktoranden-Service

Studenten- und Doktoranden-Service für wissenschaftliche Arbeiten

Sie möchten kostenlos für Ihre Diplom-, Bachelor-, Master- oder Doktorarbeit im Online-Archiv der Zeitschrift Kunststoffe recherchieren und die Ergebnisse als Download erhalten?


Weitere Informationen