nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
Kunststoffe 09/2019

Neuer Filter und erneuertes MRS zielen auf Kosteneffizienz

Gneuß auf der K 2019

SFneos: auf der Messe zu sehen mit 260 cm² aktiver Siebfläche, erhältlich bis zu 2370 cm² (© Gneuß)

SFneos: auf der Messe zu sehen mit 260 cm² aktiver Siebfläche, erhältlich bis zu 2370 cm² (© Gneuß)

Die Gneuß Kunststofftechnik GmbH, Bad Oeynhausen, verfügt über unterschiedliche Modelle der patentierten Rotary-Filtriersysteme. Besonderheit der kontinuierlichen Systeme sind die ringförmig angeordneten Kavitäten auf der Siebscheibe, die während des Produktionsprozesses einen unterbrechungsfreien Siebwechsel ohne Druckschwankungen zulassen. Das System ist für viele Polymerarten mit unterschiedlichen Viskositäten geeignet. Das neue Modell (Bild) soll Eigenschaften mehrerer älterer Modelle in einer einfachen und kosteneffizienten Lösung vereinen.

In der Extrusionstechnologie stellt Gneuß die zweite Generation des Multi-Rotationssystems (MRS) vor. Das neue Antriebskonzept ist robuster und eignet sich für anspruchsvollere Recyclinganwendungen. Durch Änderungen an der MRS-Trommel und der Schneckenkonstruktion wurde der IV-Erhalt (Intrinsische Viskosität) beim Recycling von PET verbessert, während weiterhin auf eine Vortrocknung des Materials verzichtet werden kann. Der Verzicht auf Tiefvakuumsystem und Vortrocknung macht das MRS nach Angaben des Unternehmens im Vergleich zu herkömmlichen Technologien wirtschaftlich effizienter. Neben der Energieeinsparung führt Gneuß eine einfache und robuste Bauweise, geringen Platzbedarf, einfache Bedienung, geringen Wartungsaufwand, Verarbeitungsflexibilität und hohe Schmelzequalität sowie -homogenität an.

K 2019: Halle 9, Stand A38

Unternehmensinformation

Gneuß Kunststofftechnik GmbH

Mönichhusen 42
DE 32549 Bad Oeynhausen
Tel.: 05731 5307-0
Fax: 05731 5307-77

Weiterführende Information
  • K 2019 – Branchentreff für Kunststoff und Kautschuk

    Der Countdown zur K 2019 läuft bereits. Vom 16. bis 23. Oktober 2019 versammelt sich die Kunststoff- und Kautschukindustrie wieder auf dem Düsseldorfer Messegelände. Das Ausstellungsangebot der K umfasst die Bereiche Maschinen und Ausrüstungen, Roh- und Hilfsstoffe sowie Halbzeuge, technische Teile und verstärkte Kunststofferzeugnisse.   mehr

  • Erschienen am 24.09.2019

    K-Preview Recycling

    Circular Economy ist das Schlagwort der Stunde

    Die aktuellen Anforderungen an die Produktqualität und die steigende Nachfrage nach nachhaltigen Produkten bedingen immer höhere Anforderungen an die Rezyklatqualität. Infolgedessen sind technologische Weiterentwicklungen unumgänglich, die auf Reinheit und Qualität des Materials zielen.   mehr

    Amut S.p.A.
    Getecha GmbH
    Ettlinger Kunststoffmaschinen GmbH
    Herbold Meckesheim GmbH
    Gneuß Kunststofftechnik GmbH
    WEIMA Maschinenbau GmbH
    Seebach GmbH
    Wittmann Battenfeld GmbH
    Kautex Textron GmbH & Co. KG
    EREMA Engineering Recycling Maschinen und Anlagen GmbH
    Vecoplan AG
    Lindner-Recyclingtech GmbH

Hilfe

Bei Fragen zu Ihrem Abo bzw. Ihrem Onlinezugang wenden Sie sich bitte an:

Frau Kristin Franke
Tel.: +49 89 99830-111
Fax: +49 89 984809
abo-service@hanser.de

Artikelsponsoring

Möchten Sie einen Fachbeitrag freischalten lassen, haben Sie Fragen oder wünschen Sie ein Angebot, dann wenden Sie sich bitte per E-Mail an:
petra.dregger@hanser.de

Studenten- und Doktoranden-Service

Studenten- und Doktoranden-Service für wissenschaftliche Arbeiten

Sie möchten kostenlos für Ihre Diplom-, Bachelor-, Master- oder Doktorarbeit im Online-Archiv der Zeitschrift Kunststoffe recherchieren und die Ergebnisse als Download erhalten?


Weitere Informationen