nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
Kunststoffe 04/2016

Spannungsrisse als Versagenskriterium

Das IKV entwickelt ein neues Rissdetektionssystem und ein Modell zur Lebensdauervorhersage für den Medien-Zeitstandzugversuch

Spannungsrisse als Versagenskriterium

Die umgebungsbedingte Spannungsrissbildung ist eine der häufigsten Ausfallursachen von Kunststoffbauteilen. Im Rahmen eines IGF-Forschungsvorhabens wurde nun eine Methode zur Beschreibung der Spannungsrissbildung in Abhängigkeit verarbeitungsinduzierter Eigenspannungen entwickelt, die den Zeitpunkt der ersten Rissentstehung als neues Versagenskriterium im Medien-Zeitstandzugversuch berücksichtigt. Daraus lässt sich die zu erwartende Lebensdauer abschätzen.

Prof. Dr.-Ing. Christian Hopmann; Dipl.-Ing. Nikolai Borchmann; Simon Koch, M.Sc. (RWTH); Dr.-Ing. Peter Heidemeyer; Dipl.-Ing. Jan Wiedemann

Read this article in English
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Literaturhinweis

1 Berlich, R.: Alterung und Rissbildung unter Medieneinfluss bei Polycarbonat. Dissertation, RWTH Aachen 2005 – ISBN: 3-86130-503-8

2 Ehrenstein, G. W.; Pongratz, S.: Beständigkeit von Kunststoffen. Carl Hanser Verlag, München 2007

3 Schmiedel, H.: Handbuch der Kunststoffprüfung. Carl Hanser Verlag, München, Wien 1992

4 Kambour, R. P.: Die Rolle des "Crazing" beim Bruchmechanismus von glasartigen Polymeren. Werkstoffe und Korrosion 18 (1967) 5, S. 393-400

5 Kambour, R. P.: A Review of Crazing and Fracture in Thermoplastics. Journal of Polymer Science: Macromolecular Reviews 7 (1973) 1, S. 1-154

6 Michler, G. H.: Kunststoff-Mikromechanik. Carl Hanser Verlag, München, Wien 1992

7 N.N.: DIN EN ISO 22088-2 – Kunststoffe – Bestimmung der Beständigkeit gegen umgebungsbedingte Spannungsrissbildung (ESC) – Teil 2: Zeitstandzugversuch. Beuth Verlag, Berlin 2006

8 Hopmann, C.; Borchmann, N.; Potthoff, A.: Prozesstechnische Ansätze zur Verbesserung der Spannungsrissbeständigkeit spritzgegossener Kunststoffbauteile unter Medieneinfluss. IKV Aachen, Abschlussbericht zum IGF-Vorhaben Nr. 16308 N, 2012

Hilfe

Bei Fragen zu Ihrem Abo bzw. Ihrem Onlinezugang wenden Sie sich bitte an:

Frau Kristin Franke
Tel.: +49 89 99830-111
Fax: +49 89 984809
abo-service@hanser.de

Artikelsponsoring

Möchten Sie einen Fachbeitrag freischalten lassen, haben Sie Fragen oder wünschen Sie ein Angebot, dann wenden Sie sich bitte per E-Mail an:
petra.dregger@hanser.de

Studenten- und Doktoranden-Service

Studenten- und Doktoranden-Service für wissenschaftliche Arbeiten

Sie möchten kostenlos für Ihre Diplom-, Bachelor-, Master- oder Doktorarbeit im Online-Archiv der Zeitschrift Kunststoffe recherchieren und die Ergebnisse als Download erhalten?


Weitere Informationen