nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
Kunststoffe 12/2018

Biobasierte Alternativen für Hart-Weich-Verbindungen

Celluloseacetat im 2K-Spritzgießen zu Fahrradzubehör und Automobilbauteilen verarbeiten

Biobasierte Alternativen für Hart-Weich-Verbindungen

In den deutlich gestiegenen Umsätzen von Fahrradteilen und Zubehör zeigt sich unter anderem das zunehmende Umweltbewusstsein von Endkunden. Für Pumpen, Werkzeuge und andere griffige Produkte haben sich Hart-Weich-Verbindungen durchgesetzt. Ein Forschungsvorhaben versucht nun, beide Aspekte in biobasierten 2K-Spritzgießbauteilen zu kombinieren.

Prof. Dr.-Ing. Hans-Peter Heim; Dr.-Ing. Maik Feldmann; Marco Klute, M.Sc.,

Read this article in English
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Literaturhinweis

1 Bürkle, E. Das Zeitalter der Verfahrenskombination beginnt. Kunststoffe 102 (2012) 10, S. 44-52

2 Mieth, F.; Tromm, M.: Multicomponent Technologies. In: Heim, H.-P. (Hrsg.): Specialized Injection Molding Techniques. Elsevier Science, 2015, S. 1-51

3 Koch, M.: Innovationsfelder der Kunststoffindustrie. Kunststoffe 103 (2013) 10, S. 28-34

4 Kaiser, W.: Kunststoffchemie für Ingenieure: Von der Synthese bis zur Anwendung. 4. Aufl., Carl Hanser Verlag, München 2016

5 Michels, C.: Überwindung technischer Hemmnisse. Vortrag, Gülzower Fachgespräche Biobasierte Polymere – Kunststoffe der Zukunft. Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR), Berlin 2012

6 Rüppel, A.; Hartung, M.; Giesen, R.-U.; Heim, H.-P.: Langzeitbeständigkeit der Silikatisierung und der Einfluss auf die Haftungseigenschaften zwischen Flüssigsilikonkautschuk-Thermoplastverbunden. Kautschuk-Gummi-Kunststoffe (KGK) 71 (2018) 03, S. 20-25

7 Conebi - Confederation of European Bicycle Industry: European Bicycle Market 2017 edition Industry & Market Profile (2016 statistics), 2017, S. 47

Unternehmensinformation

FKuR - Kunststoff GmbH

Siemensring 79
DE 47877 Willich
Tel.: 02154 9251-0
Fax: 02154 428823

keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Hilfe

Bei Fragen zu Ihrem Abo bzw. Ihrem Onlinezugang wenden Sie sich bitte an:

Frau Kristin Franke
Tel.: +49 89 99830-111
Fax: +49 89 984809
abo-service@hanser.de

Artikelsponsoring

Möchten Sie einen Fachbeitrag freischalten lassen, haben Sie Fragen oder wünschen Sie ein Angebot, dann wenden Sie sich bitte per E-Mail an:
petra.dregger@hanser.de

Studenten- und Doktoranden-Service

Studenten- und Doktoranden-Service für wissenschaftliche Arbeiten

Sie möchten kostenlos für Ihre Diplom-, Bachelor-, Master- oder Doktorarbeit im Online-Archiv der Zeitschrift Kunststoffe recherchieren und die Ergebnisse als Download erhalten?


Weitere Informationen