nach oben
English
Kunststoffe 09/2018

So flexibel einsetzbar wie ein Mensch

Automatisieren mit kamerageführten Robotern wird das Gesicht der Industrie verändern

So flexibel einsetzbar wie ein Mensch

Die zunehmende Verfügbarkeit kostengünstiger und einfach zu bedienender Robotersysteme leitet gegenwärtig einen Umbruch in vielen Fertigungsbranchen ein – auch in der kunststoffverarbeitenden Industrie. Eine wichtige Rolle übernehmen dabei bildverarbeitende Sensoren, die den künstlichen Armen Positionsdaten und weitere Eigenschaften der Bauteile übermitteln, die der Roboter greifen soll. Vieles, wozu es bisher den geschulten Blick eines Menschen brauchte, kann Kollege Roboter dann selbstständig erledigen.

Dr.-Ing. Klaus Berdel

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Hilfe

Bei Fragen zu Ihrem Abo bzw. Ihrem Onlinezugang wenden Sie sich bitte an:

Frau Kristin Franke
Tel.: +49 89 99830-111
Fax: +49 89 984809
abo-service@hanser.de

Artikelsponsoring

Möchten Sie einen Fachbeitrag freischalten lassen, haben Sie Fragen oder wünschen Sie ein Angebot, dann wenden Sie sich bitte per E-Mail an:
petra.dregger@hanser.de

Studenten- und Doktoranden-Service

Studenten- und Doktoranden-Service für wissenschaftliche Arbeiten

Sie möchten kostenlos für Ihre Diplom-, Bachelor-, Master- oder Doktorarbeit im Online-Archiv der Zeitschrift Kunststoffe recherchieren und die Ergebnisse als Download erhalten?


Weitere Informationen