nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
Kunststoffe 06/2020

Das Potenzial von Redesign und Bauteilkonsolidierung

Additive Fertigung und hybride Werkzeuge in Kombination mit konventioneller Bearbeitung

Das Potenzial von Redesign und Bauteilkonsolidierung

Hybride Produktionsketten rücken in jüngster Zeit mehr und mehr in den Fokus. So auch die Kombination aus herkömmlicher Fertigung und additiven Verfahren im Werkzeugbau. Am Beispiel eines Spritzgießwerkzeugs wird gezeigt, dass mit additiv gefertigten Formeinsätzen die Zykluszeiten erheblich verkürzt werden können und damit die Stückteilkosten deutlich sinken. Wichtig ist hierbei, aus der Vielfalt der Verfahren jeweils eine geeignete Kombination auszuwählen.

Thorsten Hickmann
Eric Klemp

[1] Adam, G. A. O.: Systematische Erarbeitung von Konstruktionsregeln für die additiven Fertigungsverfahren Lasersintern, Laserschmelzen und Fused Deposition Modeling. Forschungsberichte des Direct Manufacturing Research Centers; Dissertation Universität Paderborn 2015

[2] VDI-Richtlinie 3405 & VDI-Statusreport: Realität in der industriellen Fertigung. Beuth-Verlag, Berlin 2019

[3] Gebhardt, R.: Detaillierte Roadmaps weisen Additive Manufacturing den Weg in die Smart Factory. VDMA, https://am.vdma.org/viewer/-/v2article/render/27025768

[4] Klemp, E.: Prozessketten der Additiven Fertigung – Möglichkeiten und Chancen. Präsentation an der HS Lippe/Lemgo, 8. November 2019

[5] Hickmann, T.; Wiedenegger, A.: Das Potential von Redesign & Bauteilkonsolidierung. Präsentation auf dem 4. AM-Forum Berlin,12. März 2020

[6] Langefeld, B.: Advancements in metal 3D printing – Additive manufacturing on the brink of industrialization. In: Studie Roland Berger, Oktober 2018

[7] Kombination und Integration etablierter Technologien mit additiven Fertigungsverfahren in einer Prozesskette. Projekt KitkAdd (www.kitkadd.de), gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung, ISBN 978-3-00-065337-7

Hilfe

Bei Fragen zu Ihrem Abo bzw. Ihrem Onlinezugang wenden Sie sich bitte an:

Frau Kristin Franke
Tel.: +49 89 99830-111
Fax: +49 89 984809
abo-service@hanser.de

Artikelsponsoring

Möchten Sie einen Fachbeitrag freischalten lassen, haben Sie Fragen oder wünschen Sie ein Angebot, dann wenden Sie sich bitte per E-Mail an:
petra.dregger@hanser.de

Studenten- und Doktoranden-Service

Studenten- und Doktoranden-Service für wissenschaftliche Arbeiten

Sie möchten kostenlos für Ihre Diplom-, Bachelor-, Master- oder Doktorarbeit im Online-Archiv der Zeitschrift Kunststoffe recherchieren und die Ergebnisse als Download erhalten?


Weitere Informationen