nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt

07.04.2020

Oberflächen nach dem Vorbild der Natur

Von Käfern lernen

Dank einer speziellen Nanostruktur seines Chitinpanzers erscheint der Käfer Cyphochilus insulanus weiß. Forscher des KIT stellen nach diesem Vorbild feste, poröse Nanostrukturen aus Polymeren her, die diesen Effekt nutzen sollen.

Player wird geladen...

Die Forscherinnen und Forscher am Institut für Mikrostrukturtechnik des Karlsruher Instituts für Technologie haben sich Käfer und Pflanzen genau angeschaut und dabei faszinierende Entdeckungen gemacht: Viele Pflanzen und Tiere haben im Lauf der Evolution mikrostrukturierte Oberflächen mit nützlichen Eigenschaften entwickelt.

Im Labor versuchen sie nun, diese Lösungen zu verstehen und technisch zu imitieren – ein Forschungsfeld, das als Bionik bezeichnet wird. Wandfarbe, die ohne potentiell gesundheitsschädliche Farbpigmente auskommt, und Kunststofffolien, mit denen sich Gewässer von Ölverschmutzung reinigen lassen sind nur zwei Beispiele für künftige Anwendungen.

Mehr Informationen gibt es hier: Homepage des KIT

Weiterführende Information
  • 07.04.2020

    KIT entwickelt strahlendes Weiß ohne Pigmente

    Käferpanzer als Vorbild für nanostrukturierte Polymerfolie

    Das Karlsruher Institut für Technologie hat Polymerfolien entwickelt, die extrem dünn sind und eine hohe Lichtstreuung aufweisen. Das Material lässt sich industriell auf unterschiedlichsten Gegenständen aufbringen, um ihnen eine attraktive weiße Optik zu verleihen.   mehr

Unternehmensinformation

Karlsruher Inst. f. Technologie KIT

Kaiserstr. 12
DE 76131 Karlsruhe
Tel.: 0721 608-0
Fax: 0721 608-44290

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Video in ihrer Seite einbinden
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Das Branchen-Fernsehen
Kunststoffe.TV

Entdecken Sie das Branchen-Fernsehen für die kunststoffverarbeitende Industrie!

Favoriten der Zuschauer

3D-Druck unterstützt im Kampf gegen Corona

Anzeige BOY - Digitale Transformation im Fokus

Kunststoffe Basics