nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt

(5)
27.02.2015

Kunststoffe im Kreislauf

Industrieabfälle werkstofflich recyceln

Wie funktioniert das Recyling von Kunststoffabfällen genau? Welche Schritte sind notwendig, was kommt am Ende dabei heraus und lohnt sich Recycling wirklich? Diesen und vielen weitere Fragen ist die Redaktion bei der Wipag Deutschland GmbH auf den Grund gegangen. In dem Filmbeitrag werden alle wichtigen Fragen rund um das Kunststoff-Recycling beantwortet.

Player wird geladen...
  • play
    Arten der Wiederverwertung Ganz nach dem Vorbild der Natur versuchen Industrie und Unternehmen ihre Produkte möglichst in einem Kreislauf aus Produktion, Anwendung und Verwertung zu halten. Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten der Wiederverwendung von gebrauchten Kunststoffen.

  • play
    Bauteile zum werkstofflichen Recycling Nicht alle Bauteile und Abfälle eignen sich zum Recycling. Bei der Wipag GmbH wird ausschließlich die besondere Klasse der Industrieabfälle rezykliert. Diese eignen sich aus bestimmten Gründen besonders gut als Eingangsmaterial für die Wiederverwertung.

  • play
    Verbundtrennung und CFK-Recycling Das mittelständische Unternehmen verarbeitet Kunststoffabfälle auf zwei verschiedene Arten. In einem standartisierten Verfahren wird Material über die Verbundtrennung wiederaufbereitet. Für die wachsende Menge an Beschnitten aus Kohlefasern wurde darüber hinaus eine spezielle Methode zur Verarbeitung zu spritzgießfähigem Kunststoffgranulat entwickelt.

  • play
    Die Produkte des Recyclings Das Ziel aller Recyclingverfahren sind möglichst sorten- bzw. typenreine Kunststoffe die direkt in der Fertigung wieder eingesetzt werden können. Diese Regranulate haben Vorteile, aber auch gewissen Nachteile.

  • play
    Recycling als universelle Lösung? Einst auf Grund der Nachhaltigkeit politisch stark gefördert, hat sich Recycling über die Jahre als eigener Wirtschaftszweig behauptet. Dabei müssen viele Aspekte beachtet werden. Geschäftsführer Peter Wiedemann erklärt, warum sich Recycling für ihn lohnt.
Unternehmensinformation

Wipag Süd GmbH & Co. KG

Nördliche Grünauer Str. 31
DE 86633 Neuburg
Tel.: 08431 4336-0
Fax: 08431 4336-22

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Video in ihrer Seite einbinden
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Das Branchen-Fernsehen
Kunststoffe.TV

Entdecken Sie das Branchen-Fernsehen für die kunststoffverarbeitende Industrie!

Favoriten der Zuschauer

Selbstheilende Oberflächen

Luftig, leicht und hochbelastbar