nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt

03.11.2015

Kombinationstechnologien auf Basis des Spritzgießverfahrens

Autoreninterview mit Dr.-Ing. Erwin Bürkle und Dr.-Ing. Hans Wobbe

Kaum ein anderes Verfahren ist so sehr mit dem Werkstoff Kunststoff verbunden wie das Spritzgießen. Wie können bei einem so etablierten Verfahren noch neue Impulse gesetzt werden? Für die beiden Autoren ist es vor allem die Wandlungsfähigkeit des Verfahrens, die auch zukünftig zu dessen Erfolg beitragen wird. Welche Kombinationen sind möglich? Welche Vor- beziehungsweise Nachteile haben diese? Dr.-Ing. Erwin Bürkle und Dr.-Ing. Hans Wobbe standen Kunststoffe.TV Rede und Antwort.

Player wird geladen...
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Video in ihrer Seite einbinden
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Das Branchen-Fernsehen
Kunststoffe.TV

Entdecken Sie das Branchen-Fernsehen für die kunststoffverarbeitende Industrie!

Favoriten der Zuschauer

Maschinenhighlights der Fakuma 2017

Vom Rohöl zum Router