nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt

(11)
03.12.2010

hybridica 2010

Die hybridica ist die internationale Fachmesse zur Entwicklung und Herstellung hybrider Bauteile. Vom 09. - 12.11.2010 fand die Messe parallel zur electronica in der Messe München statt. Mit insgesamt 130 Aussteller und rund 5500 Besucher konnte die Veranstaltung ihre Position in der Branche festigen. Kunststoffe.TV hat sich auf der Messe umgesehen und einen Bericht darüber zusammengestellt.

Player wird geladen...
  • play
    Statement des Veranstalters Ellen Richter-Maierhofer, die Projektleiterin der hybridica, spricht über das Konzept und den Erfolg der Messe.

  • play
    Gläserne Produktion Bei der "gläsernen Produktion" konnten die Besucher den Herstellprozess eines Hybridteils verfolgen. Ekkehard Hüne erläutert den Prozess.

  • play
    Innonet Kunststoff Im Interview erklärt Claudia Störle, was das Innonet Kunststoff ist, welche Vorzüge es bietet, und wo der Bezug zu Hybridbauteilen liegt.

  • play
    Interview mit Prof. Drechsler Prof. Dr. Klaus Drechsler von der TU München sprach mit uns über Hybride Leichtbaustrukturen und mögliche Erweiterungen der hybridica.

  • play
    ofraCar Automobilnetzwerk Mit ofraCar, einem Firmennetzwerk von Automobilzulieferern aus Oberfranken, hat ein weiteres Firmencluster auf der hybridica ausgestellt. Gustav Naujoks erläutert die Idee hinter dem Netzwerk und den Zusammenhang mit Hybridbauteilen.
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Video in ihrer Seite einbinden
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Das Branchen-Fernsehen
Kunststoffe.TV

Entdecken Sie das Branchen-Fernsehen für die kunststoffverarbeitende Industrie!

Favoriten der Zuschauer

Maschinenhighlights der Fakuma 2017

Vom Rohöl zum Router