nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
17.07.2017

Deutsches Kunststoff-Museum

Umzug ins LVR-Industriemuseum nach Oberhausen

Das Deutsche Kunststoff-Museum hat im Peter-Behrens-Bau, dem zentralen Sammlungsdepot des LVR-Industriemuseums in Oberhausen, eine neue Heimat gefunden. Das LVR übernimmt aufgrund einer vertraglich vereinbarten Kooperation mit dem Kunststoff-Museums-Verein (KMV) die umfangreiche Sammlung mit rund 20.000 Objekten als Dauerleihgabe.

Diese Maßnahme war auch deswegen nötig, da die bisherige Unterbringung, die Halle der Messe Düsseldorf, durch den Brand vollständig zerstört wurde.

Enge fachliche Zusammenarbeit vereinbart

Im Rahmen der Kooperation wurde nach Angaben des Vereins eine enge fachliche Zusammenarbeit vertraglich festgelegt, die den Fokus auf die Bereiche Ausstellungen, Forschungen und weitere Projekte richten werde. So soll ab November 2017 der KMV die Ausstellung „Unter Strom“ flankierend zur großen Ausstellung „Energiewenden – Wendezeiten“ zeigen, die ab Ende Oktober in der Zinkfabrik Altenberg in Oberhausen zu sehen sein wird.

Auch die Dauerausstellug des LVR in der Zinkfabrik, die sich bisher den Schwerpunkten Eisen Stahl widmet, werde derzeit überarbeitet und mit der neuen Konzeption künftig auch den Werkstoff Kunststoff berücksichtigen.

Darüber hinaus wurde vereinbart, dass Teile aus der KMV-Sammlung ständig im Museum gezeigt werden sollen. Der Umzug der Sammlung soll bis zum 30.06.2017 abgeschlossen sein.

Umzug der Geschäftsstelle

Damit endet auch die Präsenz des Kunststoff-Museums-Vereins in Düsseldorf und die enge Anbindung an die Messe Düsseldorf. Das Präsidium hat nach langen Beratungen den Beschluss gefasst, dass eine räumliche Trennung von Sammlung und Vereinsbüro auf Dauer wenig zweckmäßig ist, so dass die Geschäftsstelle ab Mitte des Jahres ebenfalls in Oberhausen zu finden sein wird. (nw)

keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Studenten- und Doktoranden-Service

Studenten- und Doktoranden-Service für wissenschaftliche Arbeiten

Sie möchten kostenlos für Ihre Diplom-, Bachelor-, Master- oder Doktorarbeit im Online-Archiv der Zeitschrift Kunststoffe recherchieren und die Ergebnisse als Download erhalten?


Weitere Informationen