nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
Zeitschrift Kunststofftechnik 04/2014

Optimierungsstrategie zur Konstruktion verrippter Kunststoffbauteile

Optimierungsstrategie zur Konstruktion verrippter Kunststoffbauteile

Zur Gestaltung verrippter Kunststoffbauteile werden dem Konstrukteur neben grundlegenden Gestaltungsrichtlinien kaum Hilfestellungen bei der Rippenpositionierung und -gestaltung gegeben. Die Erfahrung und Intuition des Einzelnen spielen somit eine wichtige Rolle. Aus diesem Grund kann für ein Bauteil eine optimale Rippenstruktur nicht unbedingt sichergestellt werden. In der vorliegenden Veröffentlichung wird eine neue Strategie als Hilfestellung zur Konstruktion verrippter Kunststoffbauteile vorgestellt. Die Orientierung an Tensorvisualisierung zur Konstruktion von Rippenstrukturen in Kunststoff-Spritzgussartikeln führt zu einem insgesamt steiferen Bauteil bei identischem Materialeinsatz als die intuitiv verrippte Referenzstruktur. Struktursimulationen sowie experimentelle Bauteiltests validieren in dem Beitrag das Optimierungspotential von Tensorvisualisierung zur Konstruktion verrippter Kunststoffbauteile.

Dipl.-Ing. Marc Schöneich1,2 , Prof. Dr.-Ing. Markus Stommel2 , Dr. Andrea Kratz3 , Dipl.-Mat. Valentin Zobel4 , Prof. Dr. Gerik Scheuermann4 , Dr. Ingrid Hotz5 , Prof. Dr. Bernhard Burgeth6
1 Chair of Polymer Materials, Saarland University
2 Chair of Plastics Technology, Technical University Dortmund
3 Department of Visualization and Data Analysis, Zuse Institute Berlin
4 Image and Signal Processing Group, Institute for Informatics, University of Leipzig
5 German Aerospace Center (DLR), Braunschweig
6 Department of Mathematics, Saarland University

Weitere Informationen

Über die Zeitschrift

Die Zeitschrift Kunststofftechnik ist eine peer-rezensierte Internetzeitschrift unter der Schirmherrschaft des Wissenschaftlichen Arbeitskreises Kunststofftechnik (WAK)


Weitere Informationen und Kontakte


Zum Beirat der Zeitschrift Kunststofftechnik


Zur WAK-Homepage

Scopus indiziert
Scopus

Die Zeitschrift Kunststofftechnik wird von SCOPUS, der größten Zitations- und Abstractdatenbank wissenschaftlicher Journals indiziert.

International Polymer Processing

International Polymer Processing, die Zeitschrift der Polymer Processing Society, ist ein globales Diskussionsforum für Ingenieure des Bereichs Kunststoffverarbeitung.

Die Zeitschrift widmet sich der Forschung und Anwendung in den Spezialgebieten Kunststoffprodukte, Verfahren, Verarbeitungsmaschinen und Ausrüstung.


International Polymer Processing


Top 20 Artikel-Downloads