nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
Zeitschrift Kunststofftechnik 05/2019

Effekt der Oberflächenstruktur auf das Einlaufverschleißverhalten von Stahl-Polyamid-Getrieben

Effekt der Oberflächenstruktur auf das Einlaufverschleißverhalten von Stahl-Polyamid-Getrieben

Um die Funktionalität von Getrieben über die Lebensdauer zu gewährleisten, muss der auftretende Verschleiß und die Temperaturentwicklung berücksichtigt werden. Die Oberflächenstruktur ist einer der wichtigsten Faktoren für das Einlaufverhalten. In diesem Beitrag werden die Auswirkungen verschiedener prozessbedingter Oberflächenstrukturen von Stahlritzeln auf das thermische und tribologische Einlaufverhalten eines Stahl-Polyamid-Getriebes untersucht. Es wird gezeigt, dass der Einlaufprozess allein durch die Rauheit in Gleitrichtung nicht ausreichend beschrieben wird. Die Gesamtkontaktfläche bestimmt die resultierenden thermischen Vorgänge und Verschleißprozesse und muss berücksichtigt werden. So kann die Berücksichtigung der prozessbedingten Oberflächentopologie bei der Konstruktion von Radsätzen den Einlaufverschleiß und die Temperaturentwicklung verringern. Dies ermöglicht größere Fertigungstoleranzen und damit niedrigere Kosten in der Produktion.

Dominik Schubert1 , Andreas Rohrmoser2 , Marion Merklein2 , Dietmar Drummer1
1 Lehrstuhl für Kunststofftechnik, Universität Erlangen
2 Lehrstuhl für Fertigungstechnologie, Universität Erlangen

Weitere Informationen

Über die Zeitschrift

Die Zeitschrift Kunststofftechnik ist eine peer-rezensierte Internetzeitschrift unter der Schirmherrschaft des Wissenschaftlichen Arbeitskreises Kunststofftechnik (WAK)


Weitere Informationen und Kontakte


Zum Beirat der Zeitschrift Kunststofftechnik


Zur WAK-Homepage

Scopus indiziert
Scopus

Die Zeitschrift Kunststofftechnik wird von SCOPUS, der größten Zitations- und Abstractdatenbank wissenschaftlicher Journals indiziert.

International Polymer Processing

International Polymer Processing, die Zeitschrift der Polymer Processing Society, ist ein globales Diskussionsforum für Ingenieure des Bereichs Kunststoffverarbeitung.

Die Zeitschrift widmet sich der Forschung und Anwendung in den Spezialgebieten Kunststoffprodukte, Verfahren, Verarbeitungsmaschinen und Ausrüstung.


International Polymer Processing


Top 20 Artikel-Downloads