nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Newsfinder


Ihr Suchbegriff

Technik-Trends


Zukunftsträchtige Verfahren, Werkstoffe und Anwendungen: Lesen Sie hier alles über die wichtigsten Trends der Zukunft in der kunststoffverarbeitenden Industrie.

1 bis 50 von 380 News

1 2 3 4 5 »
zeige 10  | 20 | 50
  • 18.12.2017

    Effizienter im Faserverbund-Leichtbau

    Lokale Verstärkungen einweben

    Bisher verhinderten hohe Produktionskosten einen breiten Einsatz von Faserverbundwerkstoffen in der Industrie. Im Rahmen eines Projekts wurden nun Kenntnisse und Fähigkeiten erarbeitet, die eine breite Anwendung des Open Reed Weavings ermöglichen sollen.   mehr

    Merken Gemerkt
  • 12.12.2017

    Vom Baum zum Strukturschaum

    BioEconomy entwickelt nachhaltigen Kunststoff aus Biomaterialien

    Am Fraunhofer-Institut IMWS wurden in einem Forschungsprojekt des Spitzenclusters BioEconomy Kunststoffe aus Biomasse entwickelt. Entstanden sind nachhaltige Biopolymere auf Basis von Tallöl.   mehr

    Merken Gemerkt
  • 04.12.2017

    Transparent, robust und superhydrophob

    Fluoropor-Beschichtung lässt Wasser abperlen

    Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Forscher haben nun einen alltagstauglichen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt.   mehr

    Merken Gemerkt
  • 22.11.2017

    Integratives Innenraumkonzept

    Bertrandt und SGL Group präsentieren Technologieträger „Carbon Carrier“

    Bertrandt und die SGL Group haben in einem Kooperationsprojekt den großserientauglichen Technologieträger „Carbon Carrier“ entwickelt. Das neuartige und integrierte Konzept für automobile Fahrzeuginnenräume basiert auf Verbundwerkstoffen und wurde ohne Beteiligung eines OEM und ohne konkreten Fahrzeugbezug entworfen.   mehr

    Merken Gemerkt
  • 13.11.2017

    Multitasking mit CFK-Karosserie

    Ein Feuerwerk der Technik im Konzeptfahrzeug Terzo Millennio

    Zusammen mit dem Forschungsinstitut MIT stellt der italienische Automobilhersteller Lamborghini ein elektrisches Sportwagenkonzept vor. An dem exzentrischen Rennboliden wurden unter anderem weitreichende Energiespeichersysteme über die Karosseriestruktur und selbstheilende Carbonfaserstrukturen erprobt.   mehr

    Merken Gemerkt
  • 08.11.2017

    Kunststoffbeutel als Minilabor

    Plasma funktionalisiert Folienoberfläche

    Fraunhofer-Forscher haben einen transparenten Beutel entwickelt, in dem sich Stammzellen kostengünstig, schnell und steril kultivieren und untersuchen lassen.   mehr

    Merken Gemerkt
  • 06.11.2017

    3D-Bauteile freischwebend gedruckt

    Harz-Kühlung im TwoCure-Verfahren erspart Stützstrukturen

    Deutlich effizienter und produktiver als herkömmliche 3D-Druck-Techniken für Kunststoffbauteile ist das TwoCure-Verfahren, das noch dazu ohne störende Supports auskommt, weil die Bauteile im erstarrenden Harzbad entstehen.   mehr

    Merken Gemerkt
  • 31.10.2017

    Werkzeugeinsätze in optimierter Geometrie

    3D-Druck revolutioniert Partikelschaumverarbeitung

    Additive Fertigung beschert auch der Partikelschaumverarbeitung dramatische Fortschritte. Ein 3D-gedruckter Formeinsatz bringt deutliche Vorteile gegenüber klassischen Partikelschaumwerkzeugen, und die Entwicklung geht weiter.   mehr

    Merken Gemerkt
  • 20.10.2017

    Luftiges Sandwich mit starken Eigenschaften

    Thermoplastische Sandwichstrukturen automatisiert herstellen

    Um eine hohe Druckfestigkeit der Bauteile zu erreichen, kamen faserverstärkte Kunststoffe zum Einsatz. Die unterschiedlichen Verarbeitungsbedingungen der Materialien waren eine Herausforderung, denn es musste ein Werkzeugkonzept entwickelt werden, das alle Materialien gleichermaßen verarbeiten kann.   mehr

    Merken Gemerkt
  • 11.10.2017

    Peripheriesystem für neues Schäumverfahren

    Hoher Aufschäumdruck ohne Umbau der Spritzgießmaschine

    Im neuen Prozess wird das getrocknete Granulat zuerst in einem Druckbehälter mit CO2 angereichert und anschließend der Spritzgießmaschine zugeführt.   mehr

    Merken Gemerkt
  • 08.10.2017

    Zerstörungsfreie Detektion von Defekten

    Automatisierung der Shearografie

    Um die industrielle Anwendbarkeit zu erhöhen, arbeiten das SKZ und das ILK zusammen daran, sowohl den Prozess der Datenaufnahme als auch die Defekterkennung zu automatisieren.   mehr

    Merken Gemerkt
  • 02.10.2017

    PUR-Sprühen plus RIM für die Serie

    Hochleistungs-Sandwichverbunde einstufig herstellen

    Ein neuartiges Verfahren nutzt die Expansionsreaktion von schäumbarem Polyurethan in einem geschlossenen Werkzeug, sodass sich sowohl faserverstärkte Decklagen als auch der Schaumstoff-Sandwichkern in einem gemeinsamen Werkzeug fertigen lassen.   mehr

    Merken Gemerkt
  • 22.09.2017

    Alternative Herstellung von PC-Monomer DPC

    Niedrige Kohlenstoffemission, sicherer Rohstoff

    Für die Produktion des Monomers Diphenylcarbonat (DPC) war ein Kunststofferzeuger auf der Suche nach einem energieeffizienteren Produktionsprozess. Außerdem wollten sie sichere Rohstoffe anstelle des konventionell verwendeten giftigem Phosgen verwenden. Zusammen mit einem japanischen Forschungsorganisation wurde ein stabiler industrieller Prozess entwickelt und geprüft.   mehr

    Merken Gemerkt
  • 14.09.2017

    Von A wie Antrieb bis Z wie Zukunft

    Bericht von der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) 2017

    Die Automobilbranche ist für viele Kunststoffverarbeiter eines der wichtigsten Anwendungsgebiete. Deswegen lohnt sich alle zwei Jahre der Blick auf die Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt. Neben Digitalisierung und Vernetzung werden vor allem alternative Antriebsformen und multifunktionale Interieurkomponenten zukünftige Kunststoffbauteile prägen.   mehr

    Merken Gemerkt
  • 08.09.2017

    Nano-Absorber fürs Laserschweißen

    Perfektes Fügen von textilen und polymeren Materialien

    Beim Laserschweißen als zukunftsweisender Fügetechnik für anspruchsvolle Verbundmaterialien fallen demnächst weitere Einsatzgrenzen. Bald soll es Absorber geben, mit deren Hilfe sich deutlich mehr textile und polymere Materialien laserschweißen lassen.   mehr

    Merken Gemerkt
  • 30.08.2017

    Flächengreifer sorgt für maximale Saugleistung

    Fertigung des Greifers mittels 3D-Druck

    Ein patentiertes Ventilsystem dient dazu, dass an den Stellen des Greifers die Saugkraft nicht „verloren“ geht, an denen keine Teile aufliegen.   mehr

    Merken Gemerkt
  • 28.08.2017

    Feine Leiterbahnen gegen Hacker

    3D-MIDs schützen vor Angriffen auf Bezahlterminals

    Leiterbahnen mittels Laser-Direkt-Strukturierungs-Verfahren auf spritzgegossene Kunststoffbauteile aufzubringen (3M-MID) ist nicht neu. Anders ist jedoch die Herangehensweise eines Schweizer Herstellers von Verkaufs- und Kassensystemen. Sie verwenden 3M-MID um den Sicherheitsstandard zu erhöhen und Hacker-Offensiven abzuwehren.   mehr

    Merken Gemerkt
  • 25.08.2017

    Kunststoff differenziert und effektiv sortieren

    Fluoreszenz-Marker an Kunststoffprodukten

    Im Rahmen des BMBF- Projekts „MaReK“ sollen Markierungsstoffe für Kunststoffprodukte und Anwendungsbereiche für gewonnene Sekundärrohstoffe erforscht sowie die Abfallwirtschaft optimiert werden.   mehr

    Merken Gemerkt
  • 21.08.2017

    Multi-Material-Design für die Großserie

    Kombination von Organoblechen, Faserverbund-Hohlprofilen und Spritzgieß-Knotenstrukturen in einem Prozess

    Hochintegrative Mehrkomponentenbauweisen mit faserverstärkten Thermoplasten erlauben eine besonders hohe Gewichtsreduktion und Fertigungseffizienz. Nun hat ein Team aus Industrie und Wissenschaft diese Bauweise mit Thermoplast-Faserverbund-Hohlprofilen umgesetzt.   mehr

    Merken Gemerkt
  • 10.08.2017

    Geisternetzen ein Ende setzen

    Kunststoffmüll aus dem Meer entsorgen

    WWF Deutschland arbeitet zusammen mit dem Recyclingunternehmen Tönsmeier und Vecoplan derzeit am Projekt "Geisternetze". Ziel ist es, die Ostsee von herrenlosen Fischereinetzen aus Kunststoff zu befreien.   mehr

    Merken Gemerkt
  • 09.08.2017

    Mikrokapseln aus bioabbaubaren Kunststoffen

    Problembewusstsein zu Mikroplastik in der Umwelt steigt

    Mikrokapseln neutralisieren ihre Fracht, bis sie die enthaltenen Wirkstoffe am Zielort freisetzen. Sie schützen also ihre Umgebung, belasten als Überreste allerdings auch die Umwelt.   mehr

    Merken Gemerkt
  • 02.08.2017

    Innovative Materialien mit Big Data

    Datengetriebene Materialwissenschaft bündelt Kräfte

    Wer nach einem neuen Material für einen bestimmten Zweck sucht, ist bislang in der Regel auf Experimente an ausgewählten Werkstoffen angewiesen. Und weiß dann doch nie, ob es nicht vielleicht eine noch bessere Lösung gibt. Big Data verheißt eine zeit- und kostensparende Alternative.   mehr

    Merken Gemerkt
  • 28.07.2017

    Nanoschweißen stabilisiert additive Fertigung

    Heiße Kohlenstoffröhrchen verbinden Schichten

    Additive Fertigung kann komplexe Geometrien erzeugen, indem sie Bauteile sukzessive aus einzelnen Schichten oder Filamenten aufbaut. Genau das hat aber auch schlechtere mechanische Eigenschaften im Vergleich zu Material „aus einem Guss“ zur Folge. Einen Ausweg könnte gezieltes Verschweißen der sich berührenden Stellen bieten.   mehr

    Merken Gemerkt
  • 17.07.2017

    Additive Technologien als Sahnehäubchen

    Die Tage der klassischen Werkzeugmaschine sind nicht gezählt

    Alle Welt redet von 3D-Druck, additiver Fertigung und generativen Schichtbautechnologien. Gleichwohl muss die klassische Werkzeugmaschine noch lange nicht ihr Gnadenbrot fressen. Dass ihre Tage noch nicht vorbei sind, belegen Einschätzungen von Ausstellern auf der EMO Hannover 2017.   mehr

    Merken Gemerkt
  • 14.07.2017

    Wissenschaftler forschen an neuartigem 3D-Druck-Verfahren

    Multi-Material-3D-Druck für MMD-Leichtbauteile

    Faserverbundwerkstoffe besitzen ein großes Potenzial. Dies lässt sich jedoch nur dann wirtschaftlich nutzen, wenn geeignete Fertigungstechnologien zur Verfügung stehen.   mehr

    Merken Gemerkt
  • 26.06.2017

    Inspiration aus der Natur

    Pavillon aus carbon-glasfaserverstärkten Verbundwerkstoffen

    Im Fokus des Projekts steht die Untersuchung natürlicher biologischer Konstruktionsprozesse langfaseriger Verbundstrukturen. Als Vorbild dient hierbei die Larve der Apfelblatt-Motte.   mehr

    Merken Gemerkt
  • 19.06.2017

    μRevolution: Kompakte Oberflächenfunktionalisierung

    Anlage für Scanner-basiertes direktes Laserinterferenzverfahren

    Nano- oder mikrometergroßen Strukturen auf Oberflächen aufzubringen ist bisher kosten- und zeitintensiv oder nur mit geringen Strukturauflösungen möglich. Das könnte sich nun ändern.   mehr

    Merken Gemerkt
  • 08.06.2017

    3D-Fertigung automatisiert und hybrid

    Die heißesten Trends der generativen Fertigung

    Der Name ist etwas sperrig, das Thema additive Fertigung aber sehr heiß: Das Messeduo Rapid.Tech + FabCon 3.D findet in Erfurt bereits zum 14. Mal statt. Nach den Besonderheiten dieses Jahres haben wir die Projektleiterin gefragt.   mehr

    Merken Gemerkt
  • 01.06.2017

    Syntheseverfahren für Anilin aus Biomasse entwickelt

    Wissenschaftlicher Erfolg für Covestro

    Die Vorstufe für Polyurethan-Hartschaum Anilin wird herkömmlicherweise aus Benzol, einem Rohstoff auf Basis von Erdöl gewonnen. Dass sich dafür aber auch industrielle Zucker eignen, die als nachwachsende Rohstoffe im großtechnischen Maßstab etwa aus Futtermais, Stroh oder Holz gewonnen werden eignen, haben Wissenschaftler von Covestro rausgefunden.   mehr

    Merken Gemerkt
  • 27.05.2017

    Dafia: Zweites Leben für Fischabfälle

    EU-Projekt entwickelt essbare Verpackungen

    Organische Abfälle – sowohl aus der Fischindustrie als auch aus der haushaltsnahen Sammlung – sind eine wertvolle Ressource für die Kunststoffindustrie. Das will das EU-Projekt Dafia zeigen und sie als Rohstoffe für neue, biobasierte Verpackungen nutzen.   mehr

    Merken Gemerkt
  • 23.05.2017

    Die vierte Dimension in der Fertigungstechnik

    Forscher der ETH Zürich entwickeln neues 4D-Druckverfahren

    3D-Druck kennt jeder. Aber 4D-Druck? Gemeint ist damit die einfache Herstellung von Objekten, die sich zeitabhängig verändern können. Wissenschaftler der ETH Zürich ist es nun gelungen, ein Verfahren zu entwickeln, mit dem sich tragfähige und vorhersagbare Strukturen herstellen lassen.   mehr

    Merken Gemerkt
  • 16.05.2017

    Schnelle Produktwechsel in der Extrusion

    Excellenzcluster untersucht additiv gefertigte Werkzeuge

    Die Herstellung von Kunststoffprofilen und -folien erfolgt mit hochentwickelten Werkzeugen, deren Geometrien genau auf die Fließeigenschaften der Kunststoffe abgestimmt sind. Diese Abstimmung bedarf oft langer Iterationsschleifen in Simulation und Experiment, die einen erheblichen Kosten- und Zeitfaktor darstellen.   mehr

    Merken Gemerkt
  • 12.05.2017

    Schutz vor Lärm und unerwünschten Blicken

    Lufttunnel aus ETFE-Folienkissen

    Alle paar Minuten zwängt sich die fahrerlose Hochbahn durch das Häusermeer Kuala Lumpurs. An der engsten Stelle verlaufen die Schienen weniger als drei Meter von einem Wohngebäude und einem Hotel. Um die Anwohner vor Lärm und unerwünschten Blicken zu schützen, umhüllt seit kurzem ein Lufttunnel aus ETFE-Folienkissen diesen Streckenabschnitt.   mehr

    Merken Gemerkt
  • 05.05.2017

    Kunststoffrecycling durch Insekten

    Mehlwurmlarven als kleine biologische Helfer

    Beim Kampf gegen Plastikmüll setzen Forscher neben Mikroorganismen, Pilzen oder isolierten Enzymen auch auf Insekten: Nach der Großen Wachsmotte fressen sich jetzt Mehlwurmlarven durch die Abfälle.   mehr

    Merken Gemerkt
  • 25.04.2017

    CloudFlow: kompakt, modern und modular

    Schnelle Hilfe aus der Cloud

    Die Produktion von Spezialdüsen ist aufwendig und kostenintensiv. Um die Produktionsprozesse zu lenken, sind unterschiedliche Programme notwendig. Auf der CloudFlow-Plattform werden diese jetzt miteinander verbunden und dem Nutzer online zur Verfügung gestellt.   mehr

    Merken Gemerkt
  • 12.04.2017

    Nanostrukturen, die Bakterien im Keim ersticken

    Rolle-zu-Rolle-Produktion von großflächigen antimikrobiellen Folien

    Jedes Jahr stecken sich rund 2,6 Mio. Europäer mit Keimen in Krankenhäusern an; fast die Hälfte von ihnen stirbt. Nährböden finden sich trotz steriler Umgebung reichlich. Großflächige antimikrobielle Folien sollen verhindern, dass sich Bakterien auf Oberflächen ansiedeln. Ein EU-Projekt entwickelt dafür erstmals ein Rolle-zu-Rolle-Produktionssystem.   mehr

    Merken Gemerkt
  • 27.03.2017

    Ein Petaflop für die Chemieforschung

    Supercomputer für schnellere Polymerentwicklung

    Im Zuge der Digitalisierung werden Unmengen an Daten erfasst – nicht nur in Produktion und Verarbeitung auch in der Rohstoffindustrie. Um diese Informationen sinnvoll und effizient nutzen zu können, investiert die BASF nun in einen Supercomputer. Damit sollen unter anderem Polymere mit den gewünschten Eigenschaften schneller entwickelt werden.   mehr

    Merken Gemerkt
  • 23.03.2017

    Auf die Größe kommt es eben doch an

    Graphit-Compounds für großskalige PEM-Brennstoffzellen

    Forscher von Fraunhofer Umsicht haben eine 3,2 m² große Bipolarplatte entwickelt, die den Bau großskaliger Redox-Flow-Batterien ermöglicht. Das verwendete Material kommt bereits heute in kleinen Stacks zum Einsatz. Zusammengesetzt als Redox-Flow-System sollen die großen Varianten bis zu 1000 Haushalte am Tag mit Strom versorgen.   mehr

    Merken Gemerkt
  • 04.03.2017

    Leicht reizbar

    Fraunhofer IAP entwickelt thermochrome Bio-Pigmente

    Thermochrome Materialien verändern je nach Temperatur ihre Farbe; die dafür benötigten Pigmente sind bisher nur erdölbasiert. Forscher des Fraunhofer IAP wollen nun eine biobasierte Alternative für die Lebensmittelindustrie sowie Medizin- und Pharmatechnik entwickeln.   mehr

    Merken Gemerkt
  • 28.02.2017

    Materialeigenschaften mit Druck gezielt modifizieren

    Extrem wirkungsvolle Dämpfer aus konventionellem Material

    Ein Durchbruch wurde beim 2. WAK-Symposium in Fürth angekündigt: Um Größenordnungen bessere Schall- und Vibrationsdämpfung als bislang lasse sich mit einem mittlerweile patentierten Verfahren erreichen. Dabei geht es nicht um neue Materialien, sondern darum, existierende unter veränderten Bedingungen einzusetzen.   mehr

    Merken Gemerkt
  • 16.02.2017

    Überdimensionierung muss nicht (mehr) sein

    CFK-Bauteile mithilfe textilbasierter Sensoren sicher überwachen

    Textilbasierte Sensornetzwerke können an hochbelasteten Bauteilen lokale und globale Beanspruchungen direkt erfassen. So soll eine Überdimensionierung von CFK-Bauteilen künftig unnötig sein.   mehr

    Merken Gemerkt
  • 01.02.2017

    Nimm’s leicht: Laserverfahren für die Mischbauweise

    FVK und Metall prozesssicher verbinden

    Faserverbundwerkstoffe wie CFK und GFK erobern die industrielle Serienfertigung. Die Materialien lassen sich mit Metall zu Hybridbauteilen verkleben. Alternativ schaffen Laser nicht nur eine extrem feste und dauerhafte, sondern auch formschlüssige Verbindung.   mehr

    Merken Gemerkt
  • 31.01.2017

    Biofasern aus Florfliegenseide

    IAP entwickelt neues Hochleistungsmaterial

    Forscher des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Polymerforschung IAP entwickeln gemeinsam mit AMSilk neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege. Das Ziel: Das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen.   mehr

    Merken Gemerkt
  • 11.01.2017

    Gyroid-Struktur entscheidet über Stärke und Leichtigkeit

    Was der Graphen-Schwamm über Leichtbau mit Kunststoffen verrät

    Als 2D-Material ist das nur eine Atomlage dünne Graphen berühmt geworden. Nun ist es Forschern gelungen, seine extremen Eigenschaften in die dritte Dimension zu übertragen.   mehr

    Merken Gemerkt
  • 14.12.2016

    Die Natur als Vorbild: Künstliche Spinnenseide für Textilien

    Bionische Hochleistungsfaser Biosteel

    Biosteel ist die erste naturbasierte Hochleistungsfaser, die der Spinnenseide nachempfunden ist. Sie ist vollständig biologisch abbaubar, antimikrobakteriell und äußerst robust. Sie soll etwa 25-mal so belastbar wie ein vergleichbarer Stahldraht sein.   mehr

    Merken Gemerkt
  • 01.12.2016

    Elektronik robust in Leichtbaustrukturen integriert

    Endlosfaserverstärkte Spritzgießbauteile mit elektronischen Funktionen

    Wissenschaftler der TU Dresden entwickelten im Forschungsprojekt TEMAG einen Herstellungsprozess für endlosfaserverstärkte Spritzgießbauteile mit integrierten elektronischen Funktionselementen. Mit Hilfe des neuen Verfahrens sollen elektronische Funktionen erstmals robust und kostengünstig in Leichtbaustrukturen integriert werden.   mehr

    Merken Gemerkt
  • 18.11.2016

    Automatisierte Echtzeit-Steuerung für das RTM-Verfahren

    Airbus, Fill und IKV entwickeln adaptive Injektionseinheit

    Strukturbauteile, die im RTM-Verfahren hergestellt wurden, müssen für ihre Zulassung in der Luftfahrt einen zeit- und kostenintensiven Qualitätssicherungsprozess durchlaufen. Das IKV hat zusammen mit seinen Partnern eine Injektionseinheit mit integriertem Sensor entwickelt, wodurch der Prozess nicht nur deutlich schneller, sondern auch günstiger werden soll.   mehr

    Merken Gemerkt
  • 08.11.2016

    CFK-Bauteile präzise mit dem Laser bohren

    Aufbau an die Luftfahrt angepasster Anlagen- und Prozesstechnik

    Vier Unternehmen und das Laser Zentrum Hannover unterstützen sich gegenseitig im neuen Verbundprojekt Labokomp.   mehr

    Merken Gemerkt
  • 24.10.2016

    Schaumfähige Partikel auf Basis nachwachsender Rohstoffe

    Biologisch abbaubare Verpackung

    Das Fraunhofer Umsicht hat gemeinsam mit den Projektpartnern eine Alternative zu Schäumen aus fossilen Ausgangsmaterialien entwickelt, die im Wesentlichen aus Pflanzenstärke und Wasser besteht.   mehr

    Merken Gemerkt
  • 21.10.2016

    Bioabbaubare Mulchfolien und Geotextilien

    Entwicklung für Landwirtschaft und Wasserbau

    In zwei Projekten wollen Teams aus Forschung und Wirtschaft neue Mulchfolien und Geotextilien aus biobasierten Polymeren und Naturfasern entwickeln, bei denen der Abbau genau zum richtigen Zeitpunkt einsetzt.   mehr

    Merken Gemerkt
1 bis 50 von 380 News

1 2 3 4 5 »
zeige 10  | 20 | 50
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Marktbarometer

Erfahren Sie in unserem monatlichen Marktbarometer, wie sich die Kunststoff-Branche entwickelt.


Zum Marktbarometer

Kunststoffe im Automobil

Zum Special