nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
28.03.2011

Touchscreens mit taktiler Rückmeldung

Elektroaktive Polymere ändern beim Anlegen einer elektrischen Spannung ihre Form - a: Stromversorgung, b: obere Elektrode, c: dielektrische Folie, d: untere Elektrode (© Bayer)

Elektroaktive Polymere ändern beim Anlegen einer elektrischen Spannung ihre Form - a: Stromversorgung, b: obere Elektrode, c: dielektrische Folie, d: untere Elektrode (© Bayer)

Berührungsempfindliche Bildschirme (Touchscreens) erleichtern die direkte Steuerung der Funktionen von elektronischen Geräten. Da die unmittelbare intuitive Befehlseingabe mit dem Finger besonders einfach und benutzerfreundlich ist, werden immer mehr elektronische Geräte wie Mobiltelefone oder Navigationsgeräte mit Touchscreens ausgestattet. Im Vergleich zu mechanischen Systemen wie Maus und Tastatur haben die Touchscreens bisher allerdings den Nachteil, dass sie keine haptische Rückmeldung bieten. Oft ist der Nutzer unsicher, ob die Berührung des Bildschirms die gewünschte Funktion auch wirklich ausgelöst hat.

Artificial Muscle Inc., ein Tochterunternehmen von Bayer MaterialScience, bietet mit Bayfol Reflex ein System an, das auf Basis elektroaktiver Polymere eine schnelle und präzise taktile Rückmeldung bei der Bedienung von Touchscreens ermöglicht. Im Prinzip handelt es sich um dünne dielektrische Polymerfolien, die sich zwischen zwei Elektroden befinden. Durch Anlegen einer Spannung verringert die Folie ihre Dicke und dehnt sich in Flächenrichtung aus. Auf diese Weise kann beispielsweise das typische Verhalten einer mechanischen Taste auf einem Touchscreen nachgeahmt werden.

Die elektroaktiven Polymere haben sehr kurze Reaktionszeiten, so dass die taktile Rückmeldung praktisch verzögerungsfrei ausgelöst werden kann. Da die Verformung proportional zum Eingangsstrom erfolgt, lassen sich die Effekte präzise an die jeweiligen Erfordernisse anpassen. Der geringe Stromverbrauch der Polymersysteme ist vor allem im Akkubetrieb ein wichtiger Vorteil. Außerdem zeichnen sich elektroaktive Polymere durch Zuverlässigkeit und gute Haltbarkeit aus. Als erste kommerzielle Anwendung der Bayfol Reflex Technologie bietet Mophie, Inc., Paw Paw/Michigan, unter dem Namen Pulse ein so genanntes Gamegrip als Zubehör für mobile Endgeräte an.

Dr.-Ing. Harald Sambale
sambale <AT> hanser.de

Bayer MaterialScience AG
DE 51368 Leverkusen
Tel: +49 214 30-1
Fax: +49 214 30-38810


Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Marktbarometer

Erfahren Sie in unserem monatlichen Marktbarometer, wie sich die Kunststoff-Branche entwickelt.


Zum Marktbarometer

Kunststoffe im Automobil

Zum Special