nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
17.12.2007

Schweißen mit Erdgas

Kunststoffbauteile wie Rückleuchten, Batteriegehäuse oder Kraftstofftanks für den Automobilbau haben oft eine komplexe Geometrie und werden mit Schweißmaschinen zusammengefügt. Bislang arbeiten die Maschinen mit elektrisch beheizten Heizelementen aus Aluminium oder Aluminium-Bronze-Legierungen.

Das Kompetenz-Center Gasanwendungstechnik der E.ON Ruhrgas AG, Essen, hat in Kooperation mit der Bielomatik Leuze AG, Neuffen, Hohlkörper-Heizelemente aus Edelstahl mit einem integrierten Rohrbrenner und einer Leistung von 7,5 kW entwickelt. Der Rohrbrenner kann taktend oder modulierend betrieben werden. Er leitet die Prozesswärme über eine Vielzahl von Austrittsöffnungen direkt unter den Schweißsteg – exakt dorthin, wo sie gebraucht wird.

Beim Automobilausrüster Valeo Beleuchtung Deutschland GmbH in Kronach wurde die Neuentwicklung unter Betriebsbedingungen bei der Fertigung von Pkw-Rückleuchte getestet. Die Gas-Heizelemente haben dabei ihre Praxistauglichkeit und Marktreife bestätigt. Zu den wichtigsten Vorteilen zählen hohe Temperaturgenauigkeit, sehr gute Regelfähigkeit, schnelle Betriebsbereitschaft sowie kurze Stillstandszeiten durch schnelles Aufheizen und Abkühlen. Die geringere Wärmeabstrahlung spart Energie und verbessert die Arbeitsbedingungen für das Bedienungspersonal.

Der Energieverbrauch reduzierte sich um mehr als 20 %. Gleichzeitig erhöht sich die Güte der Schweißnähte, so dass weniger Produktionsausschuss anfällt. Die eingesetzten Edelstahl-Hohlkörper haben eine höhere Standzeit als massive Aluminium- bzw. Aluminium-Bronzekörper. Darüber hinaus sind sie erheblich leichter – dies vereinfacht die Konstruktion von Heizelement-Schweißmaschinen. Die Erdgastechnik lässt sich problemlos in die maschineneigene SPS integrieren. Berechnungen zufolge sind mit der Gasbeheizung schon ab einer mittleren Maschinenauslastung Kapitalrücklaufzeiten von unter einem Jahr erreichbar.

E.ON Ruhrgas AG
Huttropstraße 60
DE 45138 Essen
Tel: +49 201 184-0
Fax: +49 201 184-3766


Unternehmensinformation
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Marktbarometer

Erfahren Sie in unserem monatlichen Marktbarometer, wie sich die Kunststoff-Branche entwickelt.


Zum Marktbarometer

Kunststoffe im Automobil

Zum Special