nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
05.07.2010

Polyamid für den Turbolader

Das Spezialpolyamid Ultramid Endure erfüllt die hohen Temperaturanforderungen für Bauteile der Ladeluftstrecke (© BASF)

Das Spezialpolyamid Ultramid Endure erfüllt die hohen Temperaturanforderungen für Bauteile der Ladeluftstrecke (© BASF)

Gewichtseinsparung durch Kunststoffbauteile ist ein Schlüsselthema bei der Energieeffizienz im Fahrzeugbau. Speziell im heißen Motorbereich ist es jedoch schwierig, Metall durch polymere Werkstoffe zu ersetzen. So herrschen bei Dieselmotoren mit Turbolader zum Beispiel im Bereich der Ladeluftstrecke Betriebstemperaturen von bis zu 220°C und Spitzentemperaturen bis 230 Grad Celsius.

Die BASF stellt auf der K2010 ein glasfaserverstärktes PA 66 vor, das eine hohe Wärmealterungsbeständigkeit aufweist und sich problemlos verarbeiten lässt. Durch diese Eigenschaftskombination lassen sich auch Bauteile der Ladeluftstrecke wie Ladeluftkühlerkappen, Resonatoren, Ladeluftleitungen und Drosselklappen, die unter der Motorhaube sehr heißer Luft ausgesetzt sind, kostengünstig aus Kunststoff herstellen.

Das neue Ultramid Endure widersteht einer Dauerbelastung von bis zu 220°C und Spitzenbelastungen bis 240°C Grad Celsius. Erreicht wird diese Verbesserung der Wärmealterungsbeständigkeit durch Ausbildung einer schützenden Oberflächenschicht, die das Material bei hohen Temperaturen dauerhaft vor Angriffen durch Sauerstoff bewahrt.

Für die Bauteilauslegung sind die Zähigkeits- und Festigkeitswerte bei Dauergebrauchstemperatur von besonderer Bedeutung. Liegen sie hoch genug, können die Wanddicken verringert werden, ohne die Zuverlässigkeit des Bauteils zu gefährden. Die Bruchspannung von Ultramid Endure bei 200 Grad Celsius liegt deutlich über den Werten der Vergleichsprodukte. Außerdem bietet der neue Kunststoff eine problemlose Verarbeitung mit einem deutlich breiteren Verarbeitungsfenster als andere Hochleistungswerkstoffe.

Dr.-Ing. Harald Sambale
sambale <AT> hanser.de

BASF SE
DE 67056 Ludwigshafen
Tel: +49 621 60-0
Fax: +49 621 60-42525

Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Marktbarometer

Erfahren Sie in unserem monatlichen Marktbarometer, wie sich die Kunststoff-Branche entwickelt.


Zum Marktbarometer

Kunststoffe im Automobil

Zum Special