nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
15.08.2005

Perfekte PUR-Mischung

6-Komponenten-Mischkopf MK18/22ULP-6CN-G mit automatischer Positionierung des Reinigungskolbens (© KraussMaffei)

6-Komponenten-Mischkopf MK18/22ULP-6CN-G mit automatischer Positionierung des Reinigungskolbens (© KraussMaffei)

Mischköpfe mit Proportionaltechnik passen den Drosselspalt am Mischkammerauslauf bei laufender Produktion automatisch an wechselnde Austragsmengen an. Die Herstellung von PUR-Weichschaumprodukten mit unterschiedlichen Härtezonen gewinnt dadurch an Qualität und Reproduzierbarkeit.

Kraftfahrzeug-Sitze aus PUR-Schaum werden mit bis zu vier Härtezonen ausgestattet, um den Fahrgästen einen möglichst großen Komfort zu bieten. Für den PUR-Mischkopf sind solche Bauteile eine besondere Herausforderung. Denn bei der Herstellung der verschiedenen Härtezonen ändern sich die Viskositäten und Austragsmengen der PUR-Gemische von Schuss zu Schuss.

Spezielle Mischköpfe können bis zu sechs verschiedene Komponenten verarbeiten. Dabei ist es für die Produktqualität entscheidend, wie gut die Komponenten miteinander vermischt werden. Um die Mischwirkung zu verbessern, wird der Reinigungskolben so positioniert, dass sich der Querschnitt des Mischkammerauslaufs an die Austragsmenge anpasst. Bisher konnte die Position des Reinigungskolbens nur manuell über eine Schraube eingestellt werden. Der Reinigungskolben ließ sich mit diesem System nicht von Schuss zu Schuss neu positionieren.

Anpassung des Drosselspalts von Schuss zu Schuss

Krauss-Maffei bietet seit kurzem Mischköpfe an, mit denen der Drosselspalt in kürzester Zeit automatisch verändert werden kann. Ein Servoventil bewegt den Reinigungskolben dazu hydraulisch in verschiedene Positionen. Der Querschnitt des Mischkammerauslaufs ist bei jedem Schuss so eingestellt, dass die Komponenten gleichmäßig vermischt werden - auch wenn Teilschüsse mit verschiedenen Gemischen oder Austragsmengen dicht hintereinander erfolgen. Der Reinigungskolben kann sogar während des Schusses bewegt werden. Auf diese Weise lässt sich die Drosselung auch dann exakt anpassen, wenn sich die Austragsmenge während des Schusses verändert.

Zusätzlich wird bei der neuen Mischkopfgeneration der Steuerkolben über ein Servoventil hydraulisch abgebremst, bevor er die Endlage erreicht. Dabei treten geringere mechanische Kräfte auf als in konventionellen Mischköpfen. Dies verlängert die Standzeit der Mischköpfe und vermeidet Druckspitzen im Hydrauliksystem.

Gerhard Gotzmann
gotzmann <AT> hanser.de

Krauss-Maffei Kunststofftechnik GmbH
Krauss-Maffei-Str. 2
DE 80997 München
Tel: +49 89 8899-0
Fax: +49 89 8899-3092


Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Marktbarometer

Erfahren Sie in unserem monatlichen Marktbarometer, wie sich die Kunststoff-Branche entwickelt.


Zum Marktbarometer

Kunststoffe im Automobil

Zum Special