nach oben
English
22.12.2005

Zweiteiliges Zahnrad

Das zweiteilige Zahnrad besteht aus einem inneren Teil (1) aus einem metallischen Werkstoff, das außen Zähne (1a) aufweist. Der innere Teil (1) ist außen von einem aus einem Thermoplast bestehenden Zahnring (2) umgeben. Gegenstand ist ferner die Verwendung des zweiteiligen Zahnrads als Zahnrad in einem Stellantrieb zur Einstellung des Ventilhubs eines Kraftfahrzeugs.

Dokument: DE102004027127A1
Zum Volltext des Patents bei DEPATISnet [PDF]
Offenlegungsschrift
Anmeldedatum: 03.06.2004
Veröffentlichungsdatum: 22.12.2005
Anmelder/Inhaber: Siemens AG, 80333 München, DE
Erfinder: Schröder, Lothar, 61184 Karben, DE


© DPMA. Diese Angaben sind dem DEPATISnet des Deutschen Patent- und Markenamtes entnommen. Für deren Richtigkeit und Aktualität wird keine Gewähr übernommen. Für weitere Informationen benützen Sie bitte die Recherche im DEPATISnet. Eine Ermittlung des aktuellen Rechts- und Verfahrensstands zu Patenten und Gebrauchsmustern ist unter http://register.dpma.de/DPMAregister/Uebersicht kostenlos (nach Registrierung) möglich.

Kunststoffe im Automobil

Zum Special

Dissertationen

Lesen Sie aktuelle Dissertationen aus dem Bereich der Kunststofftechnik.


Zu den Dissertationen