nach oben
English
26.01.2006

Verfahren zur Herstellung eines Verbund-Bauteils sowie Verbund-Bauteil

Ein Verbund-Bauteil (1) mit einer Trägerkomponente (2) und einer Deckkomponente (10) aus Kunststoff und einer zwischen diesen Komponenten (2, 10) angeordneten Armierungskomponente (11) aus Metall wird folgendermaßen hergestellt: Zunächst wird die Armierungskomponente (11) hergestellt. Anschließend wird letztere in einer Spritzgussform (24, 26) eines Spritzgusswerkzeugs (20) bereitgestellt. Sodann erfolgt ein Mehrkomponenten-Spritzgießen der Trägerkomponente (2) und der Deckkomponente (10) in der Spritzgussform (20). Schließlich wird das Verbund-Bauteil (1) aus der Spritzgussform (24, 26) entnommen. Es resultiert ein Verbund-Bauteil mit gut kontrollierbarer thermischer Längenausdehnung und hoher Steifigkeit, welches kostengünstig hergestellt werden kann.

Dokument: DE102004032362A1
Zum Volltext des Patents bei DEPATISnet [PDF]
Offenlegungsschrift
Anmeldedatum: 03.07.2004
Veröffentlichungsdatum: 26.01.2006
Anmelder/Inhaber: REHAU AG + Co, 95111 Rehau, DE
Erfinder: Scherer, Anton, 95111 Rehau, DE ; Thümler, Matthias, 95028 Hof, DE ; Riepenhausen, Holm, 95111 Rehau, DE ; Schuster, Uwe, 95189 Köditz, DE ; Gundmann, Markus, 95460 Bad Berneck, DE


© DPMA. Diese Angaben sind dem DEPATISnet des Deutschen Patent- und Markenamtes entnommen. Für deren Richtigkeit und Aktualität wird keine Gewähr übernommen. Für weitere Informationen benützen Sie bitte die Recherche im DEPATISnet. Eine Ermittlung des aktuellen Rechts- und Verfahrensstands zu Patenten und Gebrauchsmustern ist unter http://register.dpma.de/DPMAregister/Uebersicht kostenlos (nach Registrierung) möglich.

Kunststoffe im Automobil

Zum Special

Dissertationen

Lesen Sie aktuelle Dissertationen aus dem Bereich der Kunststofftechnik.


Zu den Dissertationen