nach oben
English
24.11.2005

Streicherbogen für Streichinstrumente

Beschrieben wird ein Streicherbogen für ein Streichinstrument mit einem wenigstens in Teilbereichen aus einem Faser verstärkten Verbundwerkstoff bestehenden Bogenstab, einem Bogenkopf, einem Frosch sowie einem zwischen Bogenkopf und Frosch einspannbaren Haarbündel.

Die Erfindung zeichnet sich dadurch aus, dass zumindest in Teilbereichen des aus Faser verstärktem Verbundwerkstoff bestehenden Bogenstabes wenigstens ein als Sensor und/oder als Aktor wirkender multifunktionaler Werkstoff vorgesehen ist.

Dokument: DE102004024918B3
Zum Volltext des Patents bei DEPATISnet [PDF]
Patentschrift
Anmeldedatum: 19.05.2004
Veröffentlichungsdatum: 24.11.2005
Anmelder/Inhaber: Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., 80686 München, DE
Erfinder: Hanselka, Holger, Prof., 64297 Darmstadt, DE ; Schwen, Eduard, 29664 Walsrode, DE


© DPMA. Diese Angaben sind dem DEPATISnet des Deutschen Patent- und Markenamtes entnommen. Für deren Richtigkeit und Aktualität wird keine Gewähr übernommen. Für weitere Informationen benützen Sie bitte die Recherche im DEPATISnet. Eine Ermittlung des aktuellen Rechts- und Verfahrensstands zu Patenten und Gebrauchsmustern ist unter http://register.dpma.de/DPMAregister/Uebersicht kostenlos (nach Registrierung) möglich.

Kunststoffe im Automobil

Zum Special

Dissertationen

Lesen Sie aktuelle Dissertationen aus dem Bereich der Kunststofftechnik.


Zu den Dissertationen