nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
27.02.2014

Seitenfaltenbeutel

Ein Seitenfaltenbeutel zum Verpacken von besonders sperrigen Medizinprodukten, hergestellt aus einer Papierlage und einer damit am Boden und an der Seite durch Siegelnähte durchgängig verbundenen Kunststofflage, dabei mit über Faltkanten in die Kunststofflage eingeschlagenen und im wesentlichen parallel zu den Seiten verlaufenden Seitenfalten, ist so zu verbessern, dass eine sichere Handhabung des Beutels gewährleistet wird und für den Anwender des Beutels zusätzlich eine gut erkennbare Rückmeldung darüber erzielt wird, falls der Beutel eine kritische Belastung an einer seiner Schwachstellen erfahren hat, welche sich in den Kreuzungspunkten der Bodensiegelnaht mit den Faltkanten der Seitenfalten befinden. Dies geschieht, indem der Seitenfaltenbeutel mit in seitlichem Abstand zu der Bodensiegelnaht sowie paarweise in seitlichem Abstand zueinander stehenden Anheftungsbereichen versehen wird, zwischen denen hindurch jeweils eine Faltkante einer Seitenfalte verläuft, so dass der beim Befüllen des Beutels mit sperrigem Medizinprodukt entstehende Faltenwurf der Kunststofflage von denjenigen Kreuzungspunkten der Faltkanten mit der Bodensiegelnaht sicher ferngehalten wird, welche durch die paarweise beiderseits der Faltkante stehenden Anheftungsbereiche geschützt sind. Der erfindungsgemäße Seitenfaltenbeutel kann zum Verpacken von sperrigen Medizinprodukten verwendet werden, die in der Endverpackung mit Gas oder Wasserdampf zu sterilisieren sind.

Dokument: DE102012016864
Zum Volltext des Patents bei DEPATISnet [PDF]
Anmeldedatum: 25.08.2012
Veröffentlichungsdatum: 27.02.2014
Anmelder/Inhaber: Vereinigte Papierwarenfabriken GmbH, 80337, München, DE
Erfinder: Engelhardt, Jürgen, 91555, Feuchtwangen, DE ; Mäckler, Stefan, 91555, Feuchtwangen, DE ; Wirtz-Stark, Jürgen, Dr., 91541, Rothenburg, DE


© DPMA. Diese Angaben sind dem DEPATISnet des Deutschen Patent- und Markenamtes entnommen. Für deren Richtigkeit und Aktualität wird keine Gewähr übernommen. Für weitere Informationen benützen Sie bitte die Recherche im DEPATISnet. Eine Ermittlung des aktuellen Rechts- und Verfahrensstands zu Patenten und Gebrauchsmustern ist unter http://register.dpma.de/DPMAregister/Uebersicht kostenlos (nach Registrierung) möglich.

Kunststoffe im Automobil

Zum Special

Dissertationen

Lesen Sie aktuelle Dissertationen aus dem Bereich der Kunststofftechnik.


Zu den Dissertationen