nach oben
English
09.09.2004

Kraftstofftank mit einer mehrlagigen Struktur

Ein Kraftstofftank aus Kunststoff für ein Automobil weist eine Wand mit einer Strukturlage aus HDPE und einer Kohlenwasserstoffkraftstoff-Sperrlage aus einem EVOH-basierten Material mit einer Bindemittellage dazwischen auf. Die Sperrlage verhindert den Durchgang von Kohlenwasserstoffen durch die Wand in die Atmosphäre. Die Sperrlage ist auf der Außenseite der Wand angeordnet und ferner vorzugsweise auf der Innenseite des Tanks in direktem Kontakt mit dem darin enthaltenen Kraftstoff. Vorzugsweise enthält die Sperre eine Lage aus Polyamid (A) oder einer Mischung aus Polyamid (A) und Polyolefin (B).

Dokument: DE1004009365A1
Zum Volltext des Patents bei DEPATISnet [PDF]
Offenlegungsschrift
Anmeldedatum: 26.02.2004
Veröffentlichungsdatum: 09.09.2004
Anmelder/Inhaber: TI Automotive Technology Center GmbH, 76437 Rastatt, DE
Erfinder: Delbarre, Pierre, Ohlungen, FR


© DPMA. Diese Angaben sind dem DEPATISnet des Deutschen Patent- und Markenamtes entnommen. Für deren Richtigkeit und Aktualität wird keine Gewähr übernommen. Für weitere Informationen benützen Sie bitte die Recherche im DEPATISnet. Eine Ermittlung des aktuellen Rechts- und Verfahrensstands zu Patenten und Gebrauchsmustern ist unter http://register.dpma.de/DPMAregister/Uebersicht kostenlos (nach Registrierung) möglich.

Kunststoffe im Automobil

Zum Special

Dissertationen

Lesen Sie aktuelle Dissertationen aus dem Bereich der Kunststofftechnik.


Zu den Dissertationen