nach oben
English
18.11.2004

Hybridsteckverbinder

Die Erfindung betrifft einen Hybridsteckverbinder mit einem für elektrische Steckverbinder vorgesehenen Gehäuse, in dem Kontaktelemente zum Anschluss von Kupferleitungen und Halteelementen zum Anschluss von Lichtwellenleitern befestigt sind, die jeweils mit einem Schutzmantel versehen sind, wobei die Halteelemente jeweils durch eine Ferrule gebildet sind, in der ein vom Schutzmantel befreiter Endabschnitt des Lichtwellenleiters festgelegt ist. Der Schutzmantel in einem Endbereich im Querschnitt verringert sich und dieser Endbereich ist in der Ferrule aufgenommen.

Dokument: DE10319418A1
Zum Volltext des Patents bei DEPATISnet [PDF]
Offenlegungsschrift
Anmeldedatum: 29.04.2003
Veröffentlichungsdatum: 18.11.2004
Anmelder/Inhaber: Murrelektronik GmbH, 09366 Stollberg, DE
Erfinder: Hafner, Franz, 71570 Oppenweiler, DE ; Gutekunst, Jürgen, 72622 Nürtingen, DE ; Schuffenhauer, Andreas, 09113 Chemnitz, DE ; Junghanns, Friedemann, 09419 Thum, DE


© DPMA. Diese Angaben sind dem DEPATISnet des Deutschen Patent- und Markenamtes entnommen. Für deren Richtigkeit und Aktualität wird keine Gewähr übernommen. Für weitere Informationen benützen Sie bitte die Recherche im DEPATISnet. Eine Ermittlung des aktuellen Rechts- und Verfahrensstands zu Patenten und Gebrauchsmustern ist unter http://register.dpma.de/DPMAregister/Uebersicht kostenlos (nach Registrierung) möglich.

Kunststoffe im Automobil

Zum Special

Dissertationen

Lesen Sie aktuelle Dissertationen aus dem Bereich der Kunststofftechnik.


Zu den Dissertationen