nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
07.05.2015

Haltestruktur zum gleichzeitigen Halten einer Mehrzahl von Behältern für Substanzen für medizinische, pharmazeutische oder kosmetische Anwendungen sowie Transport- und Verpackungsbehälter mit Selbiger sowie Verfahren

Eine Haltestruktur zum gleichzeitigen Halten einer Mehrzahl von Behältern einer vorbestimmten Länge für medizinische, pharmazeutische oder kosmetische Anwendungen weist einen Träger auf, der eine Mehrzahl von Haltemitteln aufweist, um die Behälter wahlweise zumindest in einer ersten Orientierung (beispielsweise aufrecht) oder einer zweiten Orientierung (kopfüber oder auch aufrecht) an dem Träger zu halten. Erfindungsgemäß ist der Träger so auf Länge der Behälter abgestimmt, dass die oberen Enden der Behälter in der ersten Stellung unter dem gleichen Abstand zum Träger angeordnet sind wie die unteren Enden der Behälter in der zweiten Stellung und dass die oberen und/oder unteren Enden der Behälter, während diese an dem Träger gehalten sind, für eine Weiterverarbeitung der Behälter zugänglich sind. Somit brauchen Prozessstationen, in denen die Behälter weiter behandelt oder verarbeitet werden, unabhängig davon, ob die Behälter an der Haltestruktur in der ersten Stellung oder in der zweiten Stellung gehalten sind, in ihrer Höhe nicht verstellt werden, um die Behälter zu behandeln oder zu verarbeiten, weil sich die oberen und unteren Enden der Behälter in beiden Stellungen (Orientierungen) der Behälter auf dem gleichen Höhenniveau befinden. Dies erleichtert die Behandlung und Verarbeitung der Behälter erfindungsgemäß erheblich, da der Aufwand hinsichtlich Justierung, Steuerung und Automatisierung erheblich vereinfacht werden kann.

Dokument: DE102013112167A1
Zum Volltext des Patents bei DEPATISnet [PDF]
Offenlegungsschrift
Anmeldedatum: 05.11.2013
Veröffentlichungsdatum: 07.05.2015
Anmelder/Inhaber: SCHOTT AG, 55122, Mainz, DE
Erfinder: Deutschle, Gregor Fritz, 65185, Wiesbaden, DE ; Pawlowski, Edgar, 55271, Stadecken-Elsheim, DE ; Reisse, Andreas, 93057, Regensburg, DE ; Wassenberg, Jörn, 55130, Mainz, DE


© DPMA. Diese Angaben sind dem DEPATISnet des Deutschen Patent- und Markenamtes entnommen. Für deren Richtigkeit und Aktualität wird keine Gewähr übernommen. Für weitere Informationen benützen Sie bitte die Recherche im DEPATISnet. Eine Ermittlung des aktuellen Rechts- und Verfahrensstands zu Patenten und Gebrauchsmustern ist unter http://register.dpma.de/DPMAregister/Uebersicht kostenlos (nach Registrierung) möglich.

Kunststoffe im Automobil

Zum Special

Dissertationen

Lesen Sie aktuelle Dissertationen aus dem Bereich der Kunststofftechnik.


Zu den Dissertationen