nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
29.04.2004

Blendeneinleger für ein Haushaltsgerät

Ein Blendeneinleger (1) für ein Haushaltsgerät aus nicht transparentem Werkstoff, insbesondere aus Metall, weist Durchbrüche (5, 7) für Anzeigeelemente, welche innerhalb des Haushaltsgerätes hinter dem Blendeneinleger (1) angeordnet sind, sowie Durchbrüche (3) für den Durchtritt von Bedienelementen für das Einstellen von Gerätefunktionen auf. Eine Abdeckfolie (11) ist dem Blendeneinleger (1) auf seiner Rückseite zugeordnet, wobei diese Abdeckfolie (11) einen Durchgriff durch einen Durchbruch (5, 7) von außen auf das hinter dem Durchbruch (5, 7) angeordnete Anzeigeelement verhindert und ein Durchscheinen eines vom Anzeigeelement ausgesandten optischen Signals ermöglicht. Erfindungsgemäß ist die Abdeckfolie (11) einstückig ausgestaltet und allen Anzeigeelementen zugeordnet. Eine besondere Ausgestaltung der Abdeckfolie (11) liefert eine mehrfach bedruckte Trägerfolie, welche in aufeinander folgenden Siebdruckvorgängen Streubereiche (15), einen getönten Bereich (17) und Siebdruckkleberbereiche (19) umfasst.

Dokument: DE10248912A1
Zum Volltext des Patents bei DEPATISnet [PDF]
Offenlegungsschrift
Anmeldedatum: 19.10.2002
Veröffentlichungsdatum: 29.04.2004
Anmelder/Inhaber: Electrolux Home Products Corporation N.V., Zaventem, BE
Erfinder: Huber, Erna, 90427 Nürnberg, DE ; Gerngroß, Albert, 91161 Hilpoltstein, DE ; Herzig, Jürgen, 91452 Wilhermsdorf, DE


© DPMA. Diese Angaben sind dem DEPATISnet des Deutschen Patent- und Markenamtes entnommen. Für deren Richtigkeit und Aktualität wird keine Gewähr übernommen. Für weitere Informationen benützen Sie bitte die Recherche im DEPATISnet. Eine Ermittlung des aktuellen Rechts- und Verfahrensstands zu Patenten und Gebrauchsmustern ist unter http://register.dpma.de/DPMAregister/Uebersicht kostenlos (nach Registrierung) möglich.

Kunststoffe im Automobil

Zum Special

Dissertationen

Lesen Sie aktuelle Dissertationen aus dem Bereich der Kunststofftechnik.


Zu den Dissertationen