nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt

Süße Verführung ansprechend verpackt

Süß- und Backwarenverpackungen auf der Interpack 2020

  • Mit immer neuen Geschmackskombinationen sorgt Ritter Sport für ausreichend Abwechslung im Schokoladenregal und bedient so die Kundenbedürfnisse (© Ritter Sport)

    Mit immer neuen Geschmackskombinationen sorgt Ritter Sport für ausreichend Abwechslung im Schokoladenregal und bedient so die Kundenbedürfnisse (© Ritter Sport)

  • Verpackungsmaschinen im Süß- und Backwarensegment werden dank moderner Softwareentwicklungen noch effizienter, intuitiver bedienbar und können an verschiedene Produkte flexibel angepasst werden  (© Theegarten-Pactec)

    Verpackungsmaschinen im Süß- und Backwarensegment werden dank moderner Softwareentwicklungen noch effizienter, intuitiver bedienbar und können an verschiedene Produkte flexibel angepasst werden (© Theegarten-Pactec)

  • Die heutige Vielfalt an Produkten erfordert auch verschiedene Herstellungs- und Verpackungskonzepte von den Produzenten (© Sollich KG)

    Die heutige Vielfalt an Produkten erfordert auch verschiedene Herstellungs- und Verpackungskonzepte von den Produzenten (© Sollich KG)

  • In kaum einem anderen industriellen Sektor ist das saisonale Geschäft so ausgeprägt wie im Süßwaren- und Backsegment. Damit steigen auch die Anspräche an die Maschinen- und Anlagenhersteller (© Theegarten-Pactec)

    In kaum einem anderen industriellen Sektor ist das saisonale Geschäft so ausgeprägt wie im Süßwaren- und Backsegment. Damit steigen auch die Ansprüche an die Maschinen- und Anlagenhersteller (© Theegarten-Pactec)

  • Bäckereimaschinen werden dank Digitalisierung und Automatisierung immer effizienter und flexibler. Beispielsweise sparen die industriellen Müllereilösungen von Bühler nicht nur Platz und Energie, sondern auch bis zu 90% Emissionen (© Bühler Group)

    Bäckereimaschinen werden dank Digitalisierung und Automatisierung immer effizienter und flexibler. Beispielsweise sparen die industriellen Müllereilösungen von Bühler nicht nur Platz und Energie, sondern auch bis zu 90% Emissionen (© Bühler Group)

  • Nachhaltiger Ansatz: Kellogg spendet Produkte, die nicht mehr in den Handel gebracht werden können. Außerdem werden Lebensmittelabfälle aus der Produktion in England bereits für die Bierproduktion genutzt (© Kellogg)

    Nachhaltiger Ansatz: Kellogg spendet Produkte, die nicht mehr in den Handel gebracht werden können. Außerdem werden Lebensmittelabfälle aus der Produktion in England bereits für die Bierproduktion genutzt (© Kellogg)

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Welchen Einfluss Verpackungen auf die Entscheidung des Konsumenten am Point of Sale (PoS) haben, zeigt sich vortrefflich im Segment der Süß- und Backwaren. Kaum eine andere Branche profitiert so stark vom Saisongeschäft, das maßgeblich von der Verpackung lebt. Anlässe für bunte Sondereditionen gibt es zahlreiche: Muttertag, Valentinstag, Ostern, Thanksgiving, Weihnachten oder Halloween.

Was die Branche hierzu an Innovationen bereithält, werden die über 1000 Aussteller im Bereich Süß- und Backwaren bei der kommenden interpack vom 7. bis 13. Mai 2020 in Düsseldorf zeigen. Direkt hinter dem neuen Südeingang der Messe Düsseldorf können die Fachbesucher in der neuen Halle 1 und den Hallen 3 und 4 die Lösungen und Angebote aus dem Portfolio der Süß- und Backwarenbranche kennenlernen und sich über die neuesten Trends der Branche informieren.

Vielfalt als Erfolgsfaktor

Markeninhaber und Verpackungsproduzenten übertreffen sich von Jahr zu Jahr mit neuen Produkt-, Geschmacks- oder Designideen, die der Kunde fordert. Denn: Abwechslung steht ganz oben auf der Wunschliste der Konsumenten. Neue Produkte in den Markt zu bringen ist einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren in der Branche.

Der deutsche Schokoladenhersteller Ritter Sport hat das erkannt. „Bei den Schokoladenkonsumenten ist es ähnlich wie beim Weintrinker. Im Laufe des Lebens erfährt der Geschmack einen Reifeprozess. Entsprechend müssen wir dafür sorgen, dass unser Produkt spannend bleibt, und dem Verbraucher eine große Bandbreite an Geschmacksvariationen anbieten. Schließlich ist die bunte Vielfalt unser Markenkern“, fasst Geschäftsführer und Supply-Chain Manager Asmus Wolff zusammen (Bild 1).

Food Pairing lautet ein Trend der Süßwarenbranche und meint die Kombination von unterschiedlichen Zutaten wie beispielsweise Schokolade mit Matcha und Cranberry, die multisensorische Geschmackserlebnisse beim Verzehr hervorrufen soll. Variationen von Texturen und Einschlüssen bei Süßwaren und Backwaren sowie verschiedene Verpackungsgrößen und -typen haben nicht nur zu einer größeren Produktvielfalt im Supermarktregal geführt, sondern auch zu einem deutlich komplexeren Produktionsprozess.

Süß- und Backwarenhersteller wie Verpackungsspezialisten müssen folglich in der Lage sein, Konsumentenwünsche zu antizipieren und in die Produktionsplanung und Lieferung einzubeziehen.

Schnell und variabel

Um den Kundenwünschen nachkommen zu können, brauchen die Hersteller moderne Technologien und Anlagen, die dem Anspruch an Smart Manufacturing gerecht werden.
Bei zunehmender Produktvielfalt verkürzen sich die Lebenszyklen der Produkte, und Losgrößen sinken. Demzufolge müssen Maschinen und Anlagen reaktionsschnell und flexibel sein. Gefragt sind kurze Umrüstzeiten, einfache Produkt-, Mengen- und Formatwechsel wie auch modulare Konzepte, mithilfe derer Produktions- und Verpackungslinien nach Bedarf neu kombiniert oder erweitert werden können.


Inhaltsverzeichnis

Dieser Fachartikel wurde von der freien Journalistin Melanie Streich im Auftrag der Messe Düsseldorf verfasst.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Unternehmensinformation

Messe Düsseldorf GmbH

Stockumer Kirchstr. 61
DE 40474 Düsseldorf
Tel.: 0211 4560-01
Fax: 0211 4560668

Weiterführende Information
  • © Harro Höfliger

    Hightech für die Gesundheit

    Pharmaverpackungen auf der Interpack 2020

    Um den steigenden Bedarf im Bereich der Abfüllung und Verpackung von Arzneimitteln Rechnung zu tragen, bietet die Interpack 2020 einen neuen Pharma-Schwerpunkt.   mehr

  • Interpack 2020

    Vom 7. bis 13. Mai 2020 veranstaltet die Messe Düsseldorf die Interpack. Zur internationalen Fachmesse für Verarbeitungs- und Verpackungsmaschinen erwartet der Veranstalter rund 3000 Aussteller aus etwa 60 Ländern.   mehr

  • Durst nach Innovation

    Durst nach Innovation

    Getränkeverpackungen auf der Interpack 2020

    Durch die weltweit steigende Nachfrage nach Abfüllanlagen, die veränderten Konsumbedingungen in den Industriestaaten und die teilweise stark schwankenden Herstellkosten sieht sich die Getränkeverpackungsbranche mit mehreren Herausforderungen gleichzeitig konfrontiert.   mehr

  • 29.01.2020

    Top trotz Gegenwind

    Meinung

    Das Image von Kunststoffen hängt stark vom jeweils betrachteten Anwendungsbereich ab.   mehr

  • 12.12.2018

    Verpackungsmesse für Afrika

    interpack alliance erschließt MEA-Region

    Die Premierenveranstaltung der „pacprocess MEA“ in Kairo/Ägypten ist für den 9. bis 11. Dezember 2019 angesetzt und läuft parallel zur FoodAfrica, der Leitmesse für den Food-Bereich in der Region.   mehr

  • 11.05.2017

    Interpack 2017: Internationalität auf Rekordniveau

    170 500 Besucher sorgen für volle Auftragsbücher

    Mit einer Rekordbeteiligung von 2865 Ausstellern ging die Interpack 2017 am 10. Mai zu Ende. Über die Hälfte der Besucher kam aus dem Ausland nach Düsseldorf. Ein wichtiges Thema an vielen Ständen war die weitere Digitalisierung der Prozesse.   mehr

Kunststoffe im Automobil

Zum Special

Dissertationen

Lesen Sie aktuelle Dissertationen aus dem Bereich der Kunststofftechnik.


Zu den Dissertationen

Handelsnamen

Sie kennen nur den Handelsnamen eines Werkstoffs und wollen den Hersteller, die Kunststofftype und seine Lieferform wissen? Recherchieren Sie hier!


Zu den Handelsnamen

Wörterbuch Kunststofftechnik

Fast 2000 Fachbegriffe in sieben Sprachen helfen Ihnen bei der Kommunikation mit Ihren Geschäftspartnern.


Zum Wörterbuch Kunststofftechnik