nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
01.12.2020

Interview mit den Arburg-Experten Stephan Reich und Benjamin Franz

Nutzen und Perspektiven des Kundenportals arburgXworld

Arburg hat in der jüngeren Vergangenheit sehr erfolgreich seine digitalen Produkte und Services in der arburgXworld gebündelt. Das ambitionierte Ziel ist, dass die Kunden Produktionseffizienz und Transparenz steigern und Kunststoffprodukte möglichst flexibel, zuverlässig und in hoher Qualität produzieren können. Das Kundenportal arburgXworld ist seit Herbst 2019 weltweit in 18 Sprachen verfügbar. Die Arburg-Experten Stephan Reich, Abteilungsleiter IT-Anwendungsentwicklung, und Benjamin Franz, Manager Digital Solutions, beantworten Fragen zum aktuellen Stand, Kundennutzen und den Perspektiven von arburgXworld.

  • Das Kundenportal arburgXworld erleichtert die tägliche Arbeit rund um das Spritzgießen. Inzwischen hat Arburg vier Angebotspakete geschnürt, die kostenlose sowie kostenpflichtige Apps und Leistungen bündeln (© Arburg)

    Das Kundenportal arburgXworld erleichtert die tägliche Arbeit rund um das Spritzgießen. Inzwischen hat Arburg vier Angebotspakete geschnürt, die kostenlose sowie kostenpflichtige Apps und Leistungen bündeln (© Arburg)

  • Der Shop für die Ersatzteilbestellung ist aktuell die beliebteste App des Kundenportals. Sie lässt sich jetzt direkt mit den ERP-Systemen des Kunden verbinden (© Arburg)

    Der Shop für die Ersatzteilbestellung ist aktuell die beliebteste App des Kundenportals. Sie lässt sich jetzt direkt mit den ERP-Systemen des Kunden verbinden (© Arburg)

  • Der Allrounder 270 S compact ist die erste Spritzgießmaschine von Arburg, die der Kunde über eine App im Kundenportal arburgXworld online konfigurieren und bestellen kann (© Arburg)

    Der Allrounder 270 S compact ist die erste Spritzgießmaschine von Arburg, die der Kunde über eine App im Kundenportal arburgXworld online konfigurieren und bestellen kann (© Arburg)

  • Der Freeformer lässt sich künftig auch in das Kundenportal arburgXworld integrieren. Das ermöglicht die Rückverfolgung von Prozessdaten, Download aktueller Software und Material-datenblätter sowie eine schnelle Ersatzteilbestellung (© Arburg)

    Der Freeformer lässt sich künftig auch in das Kundenportal arburgXworld integrieren. Das ermöglicht die Rückverfolgung von Prozessdaten, Download aktueller Software und Material-datenblätter sowie eine schnelle Ersatzteilbestellung (© Arburg)

  • Digitalisierungs-Experten bei Arburg: Benjamin Franz (links), Manager Digital Solutions und Stephan Reich, Abteilungsleiter IT-Anwendungsentwicklung (© Arburg)

    Digitalisierungs-Experten bei Arburg: Benjamin Franz (links), Manager Digital Solutions und Stephan Reich, Abteilungsleiter IT-Anwendungsentwicklung (© Arburg)

1 | 0

Benjamin Franz, Sie als Vertriebsexperte sind im ständigen Kontakt mit Interessenten und Nutzern von arburgXworld. Wie kommt das Kundenportal denn in der Spritzgießwelt an?

Benjamin Franz, 
Manager Digital Solutions (© Arburg)

Benjamin Franz,
Manager Digital Solutions (© Arburg)

Franz: Sehr gut. Unsere Kunden schätzen sehr, dass arburgXworld echten Mehrwert und viele Features bietet, mit denen sie ihren Arbeitsalltag noch effizienter gestalten können – und das in einer Basisversion ganz ohne Kosten und damit auch ohne Risiko! Im Moment wird das Portal am stärksten in Deutschland genutzt. Das hat auch etwas mit unserer Ausroll-Strategie zu tun. Denn dort haben wir im Frühjahr 2019 mit der Markteinführung begonnen, bevor im Herbst dann der weltweite Launch folgte. Hohe Nachfragen verzeichnen wir mittlerweile aber auch z. B. aus den USA, Frankreich und Osteuropa.

Als Anwendungsentwickler von digitalen Produkten stellt man sich sicher die Frage, auf welche Resonanz die neuen Ideen und Lösungen am Markt stoßen. Stephan Reich, welche Erfahrungen haben Sie dazu gemacht?

Reich: Unsere Cloudlösung kommt bei den Kunden sehr gut an – und auch als Entwickler darf man mit ein wenig Stolz sagen: Klar, weil sie einzigartig ist. Der Renner sind aktuell die beiden kostenlosen Apps Shop und MachineCenter. Das hatten wir auch so erwartet. Denn im Shop können die Kunden jederzeit sehr komfortabel und zu attraktiven Konditionen Ersatzteile bestellen. Das MachineCenter bietet mit dem zentralen Zugriff auf produktionsrelevante Informationen und Dokumente Transparenz über den eigenen Maschinenpark. Aber auch Premium-Services wie z. B. der SelfService, der MachineFinder und die App VirtualControl werden derzeit sehr intensiv nachgefragt.

Das ist in der aktuellen Situation sicher besonders interessant. Welche Rolle spielt die Corona-Pandemie im Zusammenhang mit arburgXworld?

Franz: Als Beispiel möchte ich die Premium-App VirtualControl nennen, die die Maschinensteuerung am PC oder Tablet simuliert. Diese stieß bereits auf der K 2019 auf großes Interesse, das nochmals deutlich zunahm. Denn sie bietet gerade in Zeiten von Homeoffice handfeste Vorteile: Der Einrichter kann damit Spritzgießprogramme von zuhause aus simulieren und bearbeiten sowie Troubleshooting betreiben. Die Daten lassen sich anschließend z. B. über das Leitrechnersystem ALS oder per Compact-Flash-Karte direkt auf die Maschine übertragen.

Stephan Reich, 
Abteilungsleiter IT-Anwendungsentwicklung
(© Arburg)

Stephan Reich,
Abteilungsleiter IT-Anwendungsentwicklung
(© Arburg)

Reich: Viele Unternehmen verzichten wegen Corona auf Dienstreisten oder Besuche vor Ort. Deshalb bieten wir inzwischen die Möglichkeit zur „remoten“ Maschinenabnahme. Dabei geht unser Vertriebsexperte gemeinsam mit dem Kunden das Lastenheft durch. Unter anderem unterstützt dabei ein spezielles Kamera-Equipment, so dass sich per Sichtabnahme Punkt für Punkt alle Anforderungen überprüfen lassen. Zum Abschluss erhält der Kunde dann ein ausführliches Protokoll mit einer zusätzlichen Bilddokumentation. Das ist zeit- und kosteneffizient und eine spannende Option für die Zukunft. Genauso wie der Online-Support über den Arburg Remote Service ARS. Um standardisiert vernetzt werden zu können, sind alle unsere neuen Allrounder mit einem IIoT-Gateway ausgestattet und verfügen über Basis Connectivity.

Welche Bedeutung messen Sie der arburgXworld mittel- und langfristig bei?

Franz: arburgXworld spricht die komplette horizontale und vertikale Wertschöpfungskette an. Die K 2019 hat gezeigt, dass unser Kundenportal eines der umfassendsten Angebote an digitalen Produkten und Services im Spritzgießbereich bietet. Und dieses bauen wir kontinuierlich und zielgerichtet aus.

Reich: Seit dem Herbst 2020 haben wir die zahlreichen Apps erfolgreich in vier Paketen gebündelt, aus denen vom Maschinenbediener bis zum Geschäftsführer praktisch jeder Nutzen für seine tägliche Arbeit ziehen kann: Das kostenfreie Paket „Basic“ bietet z. B. einen Überblick über Maschinenpark, Service-Historie und anstehende Wartungstermine. Mit dem kostenpflichtigen Paket „Premium“ lässt sich die Maschinen-verfügbarkeit deutlich steigern, etwa dank erweiterter digitaler Maschinenakte und der Video-Telefonie. Die Ausbaustufe „Premium Plus“ ermöglicht Zugriff auf Berechnungs-Tools und detailreiche Wissens-Datenbanken von Arburg. Unter „Connect“ schließlich haben wir maschinenbezogene Erweiterungsmöglichkeiten zur digitalen Vernetzung zusammengefasst.


Inhaltsverzeichnis

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Unternehmensinformation

ARBURG GmbH + Co KG

Arthur-Hehl-Straße
DE 72290 Loßburg
Tel.: 07446 33-0
Fax: 07446 33-3365

Internet:www.arburg.com
E-Mail: contact <AT> arburg.com



Weiterführende Information
  • 25.11.2020

    Arburg Summit: Medical 2020

    Virtuelles Gipfeltreffen mit über 400 Experten

    Über 400 Teilnehmer aus mehr als 40 Ländern informierten sich beim Arburg Summit: Medical 2020 zu aktuellen Entwicklungen, Anwendungen und Visionen und tauschten sich mit den zahlreichen Medizintechnik-Experten aus.   mehr

  • Erschienen am 29.09.2020

    Drehtischmaschine der nächsten Generation

    Arburg präsentiert Allrounder 1300 T

    Mit dem Allrounder 1300 T baut Arburg sein Programm an vertikalen Drehtischmaschinen aus. Die neue Maschine bietet mehr Platz für Werkzeuge und ist hinsichtlich Aufstellfläche, Gewicht und Ergonomie optimiert.   mehr

    ARBURG GmbH + Co KG

  • 25.09.2020

    Einweihung des Arburg Technology Center Pinghu

    Vierter Standort in China eröffnet

    7.700 Teilnehmer verfolgten online die feierliche Einweihung des neuen Arburg Technology Centers (ATC) in Pinghu mit rund 550 geladenen Gästen. Mit der Investition möchte das Unternehmen gezielt das Turnkey-Geschäft in China vorantreiben.   mehr

  • 24.09.2020

    Arburg Technologie-Tage 2021

    Event im Sommer statt im Frühjahr

    Da die weitere Entwicklung der Corona-Pandemie unklar ist, veranstaltet Arburg die Technologie-Tage 2021 nicht zum bislang gewohnten Termin im Frühjahr, sondern erst Mitte Juni 2021.   mehr

  • 04.09.2020

    Arburg begrüßt 2.000sten Azubi

    70 neue Auszubildende und Studierende zum Ausbildungsstart

    Zum Ausbildungsstart 2020 feiert Arburg einen besonderen Meilenstand: die Einstellung des 2.000sten Auszubildenden. Zusammen mit weiteren 69 Auszubildenden und Studierenden startet der angehende Konstruktionsmechaniker am 1. September 2020 seine Ausbildung bei Arburg.   mehr

  • 09.06.2020

    Sigmasoft optimiert Produktion von Mund-Nase-Masken

    Verkürzte Entwicklung mit Virtual Molding

    Wie Simulationssoftware Anspritzpunkte, Druckbedarf, Temperaturverteilung, Lufteinschlüsse und die Vernetzung des LSR Materials einer Mund- und Nasenmaske optimiert.   mehr

  • 19.05.2020

    Arburg fertigt Hightech-Masken

    Hochwertige Mund- und Nasenmaske aus LSR

    Nach der Produktion von Schutzbrillen hat Arburg nun ein weiteres Projekt gegen die Ausbreitung des Coronavirus ins Leben gerufen und produziert weiderverwendbare Mund- und Nasenmasken.   mehr

Kunststoffe im Automobil

Zum Special

Dissertationen

Lesen Sie aktuelle Dissertationen aus dem Bereich der Kunststofftechnik.


Zu den Dissertationen

Handelsnamen

Sie kennen nur den Handelsnamen eines Werkstoffs und wollen den Hersteller, die Kunststofftype und seine Lieferform wissen? Recherchieren Sie hier!


Zu den Handelsnamen

Wörterbuch Kunststofftechnik

Fast 2000 Fachbegriffe in sieben Sprachen helfen Ihnen bei der Kommunikation mit Ihren Geschäftspartnern.


Zum Wörterbuch Kunststofftechnik