nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt

Durst nach Innovation

Getränkeverpackungen auf der Interpack 2020

  • Die Getränkeindustrie zählt zu den wichtigsten Absatzmärkten von Verpackungsmaschinen (© KHS)

    Die Getränkeindustrie zählt zu den wichtigsten Absatzmärkten von Verpackungsmaschinen (© KHS)

  • Da die Vielfalt im Getränkeregal stetig zunimmt, müssen Maschinen und Anlagen entsprechend flexibel agieren (© Melanie Streich)

    Da die Vielfalt im Getränkeregal stetig zunimmt, müssen Maschinen und Anlagen entsprechend flexibel agieren (© Melanie Streich)

  • Flexible Formatänderungen in nur 10 Minuten und ein modernes Produktflussmanagement sorgen für Flexibilität und Nutzerfreundlichkeit bei der Verpackung von Flaschen (© Sidel)

    Flexible Formatänderungen in nur 10 Minuten und ein modernes Produktflussmanagement sorgen für Flexibilität und Nutzerfreundlichkeit bei der Verpackung von Flaschen (© Sidel)

  • Der Bereich der Getränkeverpackungen und -prozesse ist ein wichtiger Bestandteil der Interpack 2020. Einen Schwerpunkt bildet die Halle 13 (© Messe Düsseldorf/C.Tillmann)

    Der Bereich der Getränkeverpackungen und -prozesse ist ein wichtiger Bestandteil der Interpack 2020. Einen Schwerpunkt bildet die Halle 13 (© Messe Düsseldorf/C.Tillmann)

  • Bereits 2019 stellte Coca-Cola eine erste Musterflasche vor, die zu 25 % aus Meeresplastik besteht (© Coca-Cola Deutschland)

    Bereits 2019 stellte Coca-Cola eine erste Musterflasche vor, die zu 25 % aus Meeresplastik besteht (© Coca-Cola Deutschland)

  • Der Digitaldruck bietet ein Maximum an Flexibilität. Über Nacht lassen sich Marketingstrategien umsetzen, ohne vorrätige Flaschenetiketten zunächst aufbrauchen zu müssen. Die Direktdruckmaschine DecoType Select der Krones-Tochter Dekron bedruckt sowohl Virgin-PET- als auch rPET-Flaschen digital (© Krones/M.Jeserer)

    Der Digitaldruck bietet ein Maximum an Flexibilität. Über Nacht lassen sich Marketingstrategien umsetzen, ohne vorrätige Flaschenetiketten zunächst aufbrauchen zu müssen. Die Direktdruckmaschine DecoType Select der Krones-Tochter Dekron bedruckt sowohl Virgin-PET- als auch rPET-Flaschen digital (© Krones/M.Jeserer)

  • Die „Beyond Juice“-Flasche ist als folienfreies Gebinde erhältlich. Durch die Verpackungslösung Nature MultiPack werden die Flaschen mithilfe leicht lösbarer, aber verbundsicherer Klebepunkte zusammengehalten (© KHS)

    Die „Beyond Juice“-Flasche ist als folienfreies Gebinde erhältlich. Durch die Verpackungslösung Nature MultiPack werden die Flaschen mithilfe leicht lösbarer, aber verbundsicherer Klebepunkte zusammengehalten (© KHS)

  • Eine Kamera kontrolliert während des Füllprozesses Blaseneinschlag und Schaumbildung. Produktverluste können dadurch vermieden werden (© KHS)

    Eine Kamera kontrolliert während des Füllprozesses Blaseneinschlag und Schaumbildung. Produktverluste können dadurch vermieden werden (© KHS)

  • Der Augmented Reality Support von Krones bietet sofortige Unterstützung bei Fehlfunktionen der Anlagen durch Smart Glasses (© Krones/M.Jeserer)

    Der Augmented Reality Support von Krones bietet sofortige Unterstützung bei Fehlfunktionen der Anlagen durch Smart Glasses (© Krones/M.Jeserer)

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Energieeffiziente Anlagen

Für nachhaltige Produktlösungen braucht es smarte Produktionsprozesse, die die Energieeffizienz bei der Herstellung erhöhen, die CO2 -Emissionen langfristig senken und den Material- und Ressourcenverbrauch verringern. Dank digitaler Vernetzung und Überwachung kann die Produktqualität optimiert und die Anlagenverfügbarkeit erhöht werden.

So sind Glasfüller der neuen Generation dank optimierter Vakuumpumpen in der Lage, mit bis zu 20 % weniger Energie auszukommen und gleichzeitig die CO2 -Emissionen und Produktverluste um bis zu 50 % zu senken. Auch die Nutzung von Prozesswärme und ein verringerter Wasserverbrauch bei der Reinigung können die Energiebilanz der Maschinen positiv beeinflussen und die Produktionskosten senken (Bild 8).

Künstliche Intelligenz

Den Prototyp eines selbstlernenden Füllventils stellte die Unternehmensgruppe KHS Ende 2019 der Öffentlichkeit vor. Mithilfe künstlicher Intelligenz soll es dafür sorgen, den Produktionsprozess zu optimieren und zugleich den Bedien- und Wartungsaufwand deutlich zu verringern.

„Wir haben dazu cyber-physische Systeme entwickelt, dank denen das Füllventil selbst herausfindet, wie es ein bestimmtes Getränk optimal und möglichst schnell in einen bestimmten Behälter einfüllt“, erklärt Jochen Ohrem, Expert of R&D Management bei KHS, die Neuentwicklung. Im Fokus des Erlernens stehen Selbstkonfiguration, Analyse, Selbstdiagnose und schließlich Selbstoptimierung.

Augmented Reality

Zukunftsfähige Technologien nutzt auch die Krones AG. Kunden des deutschen Konzerns erhalten dank Remote Support bei ungeplanten Stillständen oder kurzfristigen Schwierigkeiten 24/7-Unterstützung durch Servicespezialisten bei der Fehlersuche und -behebung. Zusätzlich zum telefonischen Support können die Anlagenbetreiber auf die Nutzung von Augmented-Reality-Support zurückgreifen. Dafür kommen sogenannte Smart Glasses zum Einsatz und holen den Support-Spezialisten virtuell vor Ort (Bild 9).

Damit es gar nicht erst zum Anlagenstillstand kommt, setzt Krones auf die Prävention. Datenbasiert können frühzeitig Schwachstellen im Produktionsprozess erkannt und behoben werden. Support-Spezialisten überwachen den Produktionsprozess kontinuierlich, indem sie von außerhalb auf die Maschinendaten zugreifen, rechtzeitig auf sich anbahnende Probleme hinweisen und den Anlagenbetreiber im Falle eines Falles durch die Fehleranalyse und -behebung führen.

Zukunft: Autonome Produktion

Verschiedene Neuheiten und Lösungen, die auf der interpack 2020 zu bestaunen sein werden, machen deutlich, dass die Smart Factory keine Zukunftsmusik mehr ist, sondern bereits jetzt Realität.

Es braucht keinen Blick in die Glaskugel, um vorherzusagen, dass Cyberphysische Systeme (CPS) die Zukunft der Getränkeherstellung dominieren werden. Unabhängig vom Menschen steuern sie eigenständig Produktion und Prozesse, informieren sich gegenseitig, planen Aktionen selbstständig und lösen sie aus. Betreffen wird das nicht nur die Betriebsprozesse im Unternehmen an sich, sondern weit mehr wird sich die neue Technologie auch auf Partner, Lieferanten, Lageristen und Kunden ausweiten, die alle miteinander vernetzt sein werden.


Inhaltsverzeichnis

Dieser Fachartikel wurde von der freien Journalistin Melanie Streich im Auftrag der Messe Düsseldorf verfasst.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Unternehmensinformation

Messe Düsseldorf GmbH

Stockumer Kirchstr. 61
DE 40474 Düsseldorf
Tel.: 0211 4560-01
Fax: 0211 4560668

Weiterführende Information
  • © Harro Höfliger

    Hightech für die Gesundheit

    Pharmaverpackungen auf der Interpack 2020

    Um den steigenden Bedarf im Bereich der Abfüllung und Verpackung von Arzneimitteln Rechnung zu tragen, bietet die Interpack 2020 einen neuen Pharma-Schwerpunkt.   mehr

  • Interpack 2020

    Vom 7. bis 13. Mai 2020 veranstaltet die Messe Düsseldorf die Interpack. Zur internationalen Fachmesse für Verarbeitungs- und Verpackungsmaschinen erwartet der Veranstalter rund 3000 Aussteller aus etwa 60 Ländern.   mehr

  • © Theegarten-Pactec

    Süße Verführung ansprechend verpackt

    Süß- und Backwarenverpackungen auf der Interpack 2020

    Neben dem Schutz und der Hygiene spielt bei der Verpackung immer mehr auch Nachhaltigkeit eine große Rolle. Außerdem ist in kaum einem anderen Verpackungssegment das Saisongeschäft so stark ausgeprägt wie bei den Süß- und Backwaren.   mehr

  • 12.12.2018

    Verpackungsmesse für Afrika

    interpack alliance erschließt MEA-Region

    Die Premierenveranstaltung der „pacprocess MEA“ in Kairo/Ägypten ist für den 9. bis 11. Dezember 2019 angesetzt und läuft parallel zur FoodAfrica, der Leitmesse für den Food-Bereich in der Region.   mehr

  • 11.05.2017

    Interpack 2017: Internationalität auf Rekordniveau

    170 500 Besucher sorgen für volle Auftragsbücher

    Mit einer Rekordbeteiligung von 2865 Ausstellern ging die Interpack 2017 am 10. Mai zu Ende. Über die Hälfte der Besucher kam aus dem Ausland nach Düsseldorf. Ein wichtiges Thema an vielen Ständen war die weitere Digitalisierung der Prozesse.   mehr

Kunststoffe im Automobil

Zum Special

Dissertationen

Lesen Sie aktuelle Dissertationen aus dem Bereich der Kunststofftechnik.


Zu den Dissertationen

Handelsnamen

Sie kennen nur den Handelsnamen eines Werkstoffs und wollen den Hersteller, die Kunststofftype und seine Lieferform wissen? Recherchieren Sie hier!


Zu den Handelsnamen

Wörterbuch Kunststofftechnik

Fast 2000 Fachbegriffe in sieben Sprachen helfen Ihnen bei der Kommunikation mit Ihren Geschäftspartnern.


Zum Wörterbuch Kunststofftechnik