nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt

Korrosion und Alterung von Glasfasern und Glasfaserverstärkten Duroplasten

Unter Einwirkung von schwachen Säuren treten in Glasfasern und glasfaserverstärkten Kunststoffen, korrosive Effekte in Form von Rissen auf. Es ist zwischen Mantel- und Kernbereich zu unterscheiden. Beim Herstellen der Fasern entstehen im äußeren Mantel Zugeigenspannungen. Durch das Auslaugen von verschiedenen Glaskomponenten treten Materialverluste auf und es bilden sich spiralförmige Risse. Die Einwirkung von aggressiven Umgebungsmedien verursacht auch bei glasfaserverstärkten Duroplasten eine Veränderung der mechanischen Eigenschaften. Durch Diffusion durch die Matrix und besonders entlang der Glasfasern entstehen irreversible Schädigungen. Der Auslaug- und Rissbildungsprozess in den Glasfasern führt zu gravierenden Veränderungen der statischen und dynamischen Materialeigenschaften. Das Restfestigkeitsniveau liegt dabei in einer Größenordnung, die eine Sicherheit von daraus hergestellten Bauteilen bei sorgfältiger Auslegung und Dimensionierung in keinen Fall mehr gewährleistet.

Read this abstract in English at Kunststoffe-international.com

Reinhard Spaude
Institut für Werkstofftechnik
Universität - Gesamthochschule Kassel

Informationen

Freie Schlagwörter: Korrosion, Alterung, Rissbildung, Auslaugen, Mantel, Kern, Eigenspannungen, Glasfasern, glasfaserverstärkte Reaktionharze, Röntgenmikroanalyse, Zusammensetzung, statische und dynamische Belastung, Schwefelsäure
Institut / Lehrstuhl: Institut für Werkstofftechnik der Universität - Gesamthochschule Kassel
Sprache: Deutsch
Fachgutachter: Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Gottfried W. Ehrenstein (Betreuer), Prof. Dr.-Ing. H. Wohlfahrt, Prof. Dr.-Ing. K. Friedrich
Erscheinungsjahr: 1984
Anbieter: Wissenschaftlicher Arbeitskreis Kunststofftechnik (WAK) / Kunststoffe.de

Weitere Informationen

Über die Dissertationsbank

In Zusammenarbeit mit dem Wissenschaftlichen Arbeitskreis Kunststofftechnik stellen wir Ihnen kostenfrei aktuelle Dissertationen aus dem Themengebiet der Kunststofftechnik zur Verfügung.


Weitere Informationen und Kontakte

Zur WAK-Homepage

Kunststoffe im Automobil

Zum Special