nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt

Funktionalisierung von Faserverbunden mit nanopartikelmodifizierten Harzsystemen

Nanopartikeln (NP) bieten einen vielversprechenden Weg, um effektiv die Eigenschaften von Strukturen aus faserverstärkten Kunststoffen (FVK) zu verbessern und bestimmte Funktionalitäten einzubringen. In dieser Doktorarbeit wurde die Funktionalisierung von FVK-Strukturen mit drei repräsentativen NP-Systemen mit unterschiedlichen chemischen und physikalischen Charakteristika (Böhmit, Siliziumdioxid und Carbon-Nanotube) vergleichend untersucht. Zunächst, aufgrund der Interaktionen zwischen den drei Ausgangskomponenten sowie ihrem Einfluss auf Prozess und finale Eigenschaften, werden die kritischen Materialeigenschaften jeder Komponente und ihre gegenseitigen Beeinflussungen systematisch charakterisiert. Darüber hinaus werden schwerpunktmäßig die bedeutenden Prozessaspekte wie die Aushärtungskinetik, die Rheologie der NP-modifizierten Epoxidharzmatrix sowie das Kompaktierungsverhalten (globaler/lokaler Faservolumengehalt, Makro-/Mikroporosität) und die Permeabilität der Faserpreforms unter Berücksichtigung des Filtereffekts der NP kritisch untersucht und modelliert. Anschließend, in Anbetracht des komplexen Fließ- und Filterverhaltens der mit unterschiedlichen NP-modifizierten Epoxidharzmatrix, werden unterschiedliche Imprägnierungsstrategien – bestehend aus In-Plane- (sequentielle und parallele Injektion) und Out-of-Plane-Methoden – untersucht. Die Prozessentwicklung wird sowohl durch Experimente als auch Simulationen zum Imprägnier- und Aushärteverhalten von NP-modifizierten Epoxidharzsystemen unterstützt. Schließlich, es werden die mechanischen (mit dem Fokus auf kritische, matrixdominierte Eigenschaften, wie z.B. Risszähigkeit, Biege und interlaminar Schereigenschaften), thermisch-mechanischen und elektrischen Eigenschaften der FVKs hinsichtlich der eingesetzten NP-Systeme vergleichend untersucht. Die Ergebnisse zeigen deutliche Verbesserungen dieser Eigenschaften durch die Modifizierung mit NP.

Read this abstract in English at Kunststoffe-international.com
 Dilmurat Abliz

Dilmurat Abliz
Fakultät für Natur und Materialwissenschaften
Technische Universität Clausthal

Informationen

Freie Schlagwörter: Nanopartikeln; Böhmit; Siliziumdioxid; Carbon-Nanotube; faserverstärkte Kunststoffe (FVK); Liquid-Composite-Molding-Prozesse (LCM-Prozesse); Filamentabstandsverteilung; Permeabilität; Imprägnierungsstrategie; Reaktionskinetik und Rheologie; Fließ- und Aushärtesimulation; matrixdominierte Eigenschaften
Institut / Lehrstuhl: Fakultät für Natur und Materialwissenschaften der Technischen Universität Clausthal
Sprache: Englisch
Fachgutachter: Professor Dr. rer. Nat. Albrecht Wolter, Professor Dr.-Ing. Gerhard Ziegmann, Professor Dr. rer. Nat. Alfred Weber, Professor Dr. Dichen Li
Erscheinungsjahr: 2017
Anbieter: Wissenschaftlicher Arbeitskreis Kunststofftechnik (WAK) / Kunststoffe.de

Weitere Informationen

Über die Dissertationsbank

In Zusammenarbeit mit dem Wissenschaftlichen Arbeitskreis Kunststofftechnik stellen wir Ihnen kostenfrei aktuelle Dissertationen aus dem Themengebiet der Kunststofftechnik zur Verfügung.


Weitere Informationen und Kontakte

Zur WAK-Homepage

Kunststoffe im Automobil

Zum Special