nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt

Einfluss von Tieftemperatur und Wasserstoff auf das Versagensverhalten von Glasfaser-Verbundwerkstoffen unter statischer und zyklischer Belastung

Ziel der Arbeit war es, das Versagensverhalten von glasfaserverstärktem Kunststoff (GF/EP) bei Raum- und Tieftemperatur durch geeignete Experimente zu beschreiben.

Das Versagensverhalten von GF/EP ist bei Raumtemperatur RT von der Spannungrisskorrosion beeinflusst. Bei 77 K, wo diese Prozesse eingefroren sind, liegt die Bruchspannung von unidirektionalem (UD) GF/EP 50 % über der bei RT. Nach dem quasistatischen Zugversuch ist der Probenkörper regelrecht zerpinselt, was auf die enorm hohe Bruchdehnung zurückzuführen ist.

Aus den Versuchen an Kreuzverbunden geht hervor, dass sich das Material bei 77 K nahezu linear-elastisch bis zum Bruch verhält. Bei Raumtemperatur jedoch dominiert das viskoelastische Verhalten der Kunststoffmatrix.

Allgemein degradieren UD- und Kreuzverbunde im Schwingversuch sehr stark.

Der Einfluss von Wasserstoff auf GF/EP UD hat sich nur in den Ermüdungsversuchen ge-zeigt. Nach einer dreimonatigen Einlagerung der Proben in gasförmigem Wasserstoff bei 80 °C hat sich im anschließenden Schwingversuch bei 77 K eine Erhöhung der Dauerfestigkeit um 30 % im Vergleich zu nicht eingelagerten Proben ergeben.

Read this abstract in English at Kunststoffe-international.com
 Gunter Geiss

Gunter Geiss
Institut für Materialforschung II
Universität Karlsruhe (TH)

Informationen

Freie Schlagwörter: Glasfaser-Verbundwerkstoff, Versagensverhalten, Einfluss von Tieftemperatur und Wasserstoff, statische und zyklische Belastung
Institut / Lehrstuhl: Fakultät für Maschinenbau der Universität Karlsruhe (TH)
Sprache: Deutsch
Fachgutachter: Prof. Dr. rer. nat. Dietrich Munz (Betreuer), Prof. Dr. rer. nat. Günther Hartwig
Erscheinungsjahr: 2000
Anbieter: Wissenschaftlicher Arbeitskreis Kunststofftechnik (WAK) / Kunststoffe.de

Weitere Informationen

Über die Dissertationsbank

In Zusammenarbeit mit dem Wissenschaftlichen Arbeitskreis Kunststofftechnik stellen wir Ihnen kostenfrei aktuelle Dissertationen aus dem Themengebiet der Kunststofftechnik zur Verfügung.


Weitere Informationen und Kontakte

Zur WAK-Homepage

Kunststoffe im Automobil

Zum Special