nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt

Die thermodynamischen und verfahrenstechnischen Abläufe der in-situ-Oberflächenmodifizierung beim Spritzgießen

Bei herkömmlichen Verfahren der Oberflächenvorbehandlung wird nach dem Formgebungsprozess unter Energieaufwand die Formteiloberfläche „aktiviert“. Bei der hier vorgestellten Inline-Oberflächenmodifizierung erfolgt die Aktivierung der Oberfläche bereits bei der Formgebung unter Ausnutzung der thermischen Energie der Schmelze. Den größten Einfluss auf diese Reaktion hat die Temperatur während des Spritzgießens. Daher wurden die Temperaturen im Bereich zwischen der Werkzeugwand und dem Formteil mit Hilfe von Simulationen bestimmt. Die experimentellen Untersuchungen zeigten zudem, dass die Scherfestigkeit von modifizierten Proben in Verklebungen deutlich höhere Werte ergaben als ohne Modifizierung.

Read this abstract in English at Kunststoffe-international.com
 René Brunotte

René Brunotte
Lehrstuhl für Kunststofftechnik
Technische Universität Chemnitz

Informationen

Freie Schlagwörter: Spritzgießen, Oberflächenmodifizierung, Oberflächenaktivierung, Druckscherfestigkeit, Wärmeübergangskoeffizient, Temperaturmessung, Formfüllsimulation, Polycarbonat, Polypropylen
Institut / Lehrstuhl: Fakultät Maschinenbau der Technischen Universität Chemnitz
Sprache: Deutsch
Fachgutachter: Prof. Dr.-Ing. Günter Mennig (Betreuer), Prof. Dr.-Ing. Ernst Schmachtenberg, Prof. Dr.-Ing. Bernd Platzer
Erscheinungsjahr: 2006
Anbieter: Wissenschaftlicher Arbeitskreis Kunststofftechnik (WAK) / Kunststoffe.de

Weitere Informationen

Über die Dissertationsbank

In Zusammenarbeit mit dem Wissenschaftlichen Arbeitskreis Kunststofftechnik stellen wir Ihnen kostenfrei aktuelle Dissertationen aus dem Themengebiet der Kunststofftechnik zur Verfügung.


Weitere Informationen und Kontakte

Zur WAK-Homepage

Kunststoffe im Automobil

Zum Special