nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt

Auswahl und Optimierung von Kunststoffen für tribologisch beanspruchte Systeme


Tribologische Systeme sind durch die Vielzahl der Einflussparameter sehr komplex und stellen den Konstrukteur bei der geeigneten Materialauswahl für den jeweiligen Anwendungsfall vor zahlreiche Probleme.

Anhand von systematischen Untersuchungen im Modellsystem Stift-Scheibe werden die Zusammenhänge zwischen Werkstoff (Zusammensetzung, Verarbeitung, Struktur, Eigenschaften), Beanspruchung, Umgebungsbedingungen und den tribologischen Systemeigenschaften dargestellt und mit ergänzenden Untersuchungen (Mikroskopie, Thermoanalyse und mechanischen Untersuchungen) korreliert.

Aufbauend auf diesen Untersuchungen kann eine gezielte Materialauswahl unter Berücksichtigung des jeweiligen tribologischen Systems durch den Konstrukteur erfolgen.

Da bei Maschinenelementen der Einfluss der Oberflächentemperatur eine zentrale Rolle für die Auswahl des geeigneten Matrixwerkstoffs (technische Thermoplaste, Hochtemperaturthermoplaste) einnimmt, wird anhand von mathematischen Berechnungen und Messungen die Übertragbarkeit der Ergebnisse aus dem Modellversuch Stift-Scheibe auf das Bauteilsystem Lager-Welle gezeigt.

Read this abstract in English at Kunststoffe-international.com
 Rolf Künkel

Rolf Künkel
Lehrstuhl für Kunststofftechnik (LKT)
Universität Erlangen-Nürnberg

Informationen

Freie Schlagwörter: Tribologie; Reibung und Verschleiß; Thermoplaste; Stift-Scheibe-System; Morphologie; Kunststoffe
Institut / Lehrstuhl: Technische Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg
Sprache: Deutsch
Fachgutachter: Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Gottfried W. Ehrenstein (Betreuer), Prof. Dr.-Ing. Werner Hufenbach
Erscheinungsjahr: 2005
Anbieter: Wissenschaftlicher Arbeitskreis Kunststofftechnik (WAK) / Kunststoffe.de

Weitere Informationen

Über die Dissertationsbank

In Zusammenarbeit mit dem Wissenschaftlichen Arbeitskreis Kunststofftechnik stellen wir Ihnen kostenfrei aktuelle Dissertationen aus dem Themengebiet der Kunststofftechnik zur Verfügung.


Weitere Informationen und Kontakte

Zur WAK-Homepage

Kunststoffe im Automobil

Zum Special