nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
07.04.2016

Herzlichen Glückwunsch, PET!

Seit 75 Jahren zikuliert der Kunststoff

Etwa Anfang der 1970er-Jahre begann der Siegeszug des Kunststoffs Polyethylenterephthalat (PET). Ursprünglich als Alternative zur Herstellung von Textilfasern entwickelt, ist das Material 75 Jahre danach, eines der wichtigsten in der Verpackungs- und Textilindustrie. Darüber hinaus funktioniert bei keinem anderen Kunststoff der Recyclingzyklus so gut wie bei PET.

  • Ein Drittel des PET-Rezyklats geht in Deutschland wieder zurück in die Herstellung neuer Einweg-PET-Flaschen. Das geht aus einer 2015 veröffentlichten Umfrage der Gesellschaft für Verpackungsmarktforschung hervor (© PET Recycling Schweiz)

    Ein Drittel des PET-Rezyklats geht in Deutschland wieder zurück in die Herstellung neuer Einweg-PET-Flaschen. Das geht aus einer 2015 veröffentlichten Umfrage der Gesellschaft für Verpackungsmarktforschung hervor (© PET Recycling Schweiz)

  • Ausgangsstoff für verschiedene Produkte: Bereits die PET-Flakes unterliegen hohen Qualitätsanforderungen. Um einen gleichbleibenden Qualitätsstandard zu garantieren, werden die MuliPET-Rezyklate lückenlos überwacht (© Sesotec GmbH)

    Ausgangsstoff für verschiedene Produkte: Bereits die PET-Flakes unterliegen hohen Qualitätsanforderungen. Um einen gleichbleibenden Qualitätsstandard zu garantieren, werden die MuliPET-Rezyklate lückenlos überwacht (© Sesotec GmbH)

  • In einem ersten Schritt werden die die bunten von durchsichten PET-Flaschen getrennt (© Müller Recycling AG)

    In einem ersten Schritt werden die die bunten von durchsichten PET-Flaschen getrennt (© Müller Recycling AG)

  • Gemahlenes PET vor der Weiterverarbeitung zu Granulat: Das Mahlen ist ein Prozessschritt beim Recycling (© PET Recycling Schweiz)

    Gemahlenes PET vor der Weiterverarbeitung zu Granulat: Das Mahlen ist ein Prozessschritt beim Recycling (© PET Recycling Schweiz)

  • Ob PET-Flakes oder Regranulat: Abhängig vom Kundenbedürfnis ermöglicht das Recycling von PET-Verpackungen die Herstellung von Sekundärrohstoffen (© Starlinger & Co. GmbH)

    Ob PET-Flakes oder Regranulat: Abhängig vom Kundenbedürfnis ermöglicht das Recycling von PET-Verpackungen die Herstellung von Sekundärrohstoffen (© Starlinger & Co. GmbH)

  • PET-Recycling mit guter Ökobilanz: Auf Grund hocheffizienter Recyclingmaschinen gelangen die PET-Granulate zur Herstellung neuer Produkte wieder in den Kreislauf (© Starlinger & Co. GmbH)

    PET-Recycling mit guter Ökobilanz: Auf Grund hocheffizienter Recyclingmaschinen gelangen die PET-Granulate zur Herstellung neuer Produkte wieder in den Kreislauf (© Starlinger & Co. GmbH)

  • Flasche zu Flasche: Bevor aus alten Flaschen Neue entsteht, werden aus dem Granulat zunächst Halbzeuge in Form von Preforms gefertigt (© Krones AG)

    Flasche zu Flasche: Bevor aus alten Flaschen Neue entsteht, werden aus dem Granulat zunächst Halbzeuge in Form von Preforms gefertigt (© Krones AG)

  • Durch erhitzen, streckblasen und kühlen bringen moderne Streckmaschinen die Preforms auf ein Vielfaches Ihrer Ausgangsgröße (© Krones AG)

    Durch Erhitzen, Streckblasen und Kühlen bringen moderne Streckmaschinen die Preforms auf ein Vielfaches Ihrer Ausgangsgröße (© Krones AG)

  • Bei der Herstellung der Verpackungsdesigns sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt – bis auf die Stabilität der Flaschen selbst. Diese muss beim Streckblasen, bei Abfüllung und auch bei langen Transportwegen gewährleistet bleiben (© E-proPlast GmbH)

    Bei der Herstellung der Verpackungsdesigns sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt – bis auf die Stabilität der Flaschen selbst. Diese muss beim Streckblasen, bei Abfüllung und auch bei langen Transportwegen gewährleistet bleiben (© E-proPlast GmbH)

  • Die Abfüllanlagenhersteller optimieren die PET-Verarbeitung stetig, um Ressourcen und Energie einzusparen (© KHS GmbH)

    Die Abfüllanlagenhersteller optimieren die PET-Verarbeitung stetig, um Ressourcen und Energie einzusparen (© KHS GmbH)

  • So können Streckblas- und Abfüllanlagen heute – abhängig vom Flaschenformat – bis zu 81000 Flaschen in einer Stunde verarbeiten (© KHS Gruppe)

    So können Streckblas- und Abfüllanlagen heute – abhängig vom Flaschenformat – bis zu 81000 Flaschen in einer Stunde verarbeiten (© KHS Gruppe)

  • PET-Flaschen werden weltweit für beinahe alle Getränkearten verwendet. Auch die Abfüllung sensibler Getränke wie Milch in PET-Flaschen ist möglich (© E-proPlast GmbH)

    PET-Flaschen werden weltweit für beinahe alle Getränkearten verwendet. Auch die Abfüllung sensibler Getränke wie Milch in PET-Flaschen ist möglich (© E-proPlast GmbH)

  • Aus dem Rezyklat des Wertstoffs entstehen neue Produkte. Beispielsweise unterschiedliche Verpackungsmaterialien, wie etwa Salatbehälterabdeckungen oder Verpackungen für Eier (© PET Recycling Schweiz)

    Aus dem Rezyklat des Wertstoffs entstehen neue Produkte. Beispielsweise unterschiedliche Verpackungsmaterialien, wie etwa Salatbehälterabdeckungen oder Verpackungen für Eier (© PET Recycling Schweiz)

  • Ablagekörbe oder Stehsammler aus PET-Rezyklat (© PET Recycling Schweiz)

    Ablagekörbe oder Stehsammler aus PET-Rezyklat (© PET Recycling Schweiz)

1 | 0
Kunststoffe Basics
Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten