nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
14.08.2017

Begehrtes Zukunftspotenzial

Bildergalerie von der Formula Student Germany 2017

Seit Jahren nutzt die Industrie die Formula Student Germany für das Recruiting des Ingenieurnachwuchses. Doch auch technologisch ist die Serie hochinteressant, vereint sie doch Verbrennungsmotoren, Elektroantriebe und neuerdings auch autonome Fahrzeuge in einem Event.

2006 begann die Erfolgsreihe Formula Student Germany, seit 2010 nehmen auch Elektrofahrzeuge am Wettbewerb teil und erfreuen sich bei Teilnehmern und Zuschauern immer größerer Beliebtheit. 2017 schlägt die Formula Student Germany ein neues Kapitel der Antriebsarten auf und erweitert den Wettbewerb um fahrerlose Rennboliden. Die Automobilindustrie schaut daher noch genauer hin, denn Nachwuchs für fahrerlose Systeme wird dringend benötigt.

Neben dem Recruiting-Aspekt spielt die technische Kompetenz der Studierenden eine große Rolle für die Sponsoren. Die Fertigungs- und Materialkompetenzen sind heute bereits so groß, dass CFK-Monocoques bei der überwiegenden Zahl der Teams Standard sind und den Gruppen gehen die Ideen auch nicht aus, wie unsere Bildergalerie zeigt.

  • Die Formula Student Germany (FSG) hatte mit dem Wetter im Jahr 2017 kein Glück, denn es regnete mit gewissenhafter Regelmäßigkeit (© Hanser/A.Stein)

    Die Formula Student Germany (FSG) hatte mit dem Wetter im Jahr 2017 kein Glück, denn es regnete mit gewissenhafter Regelmäßigkeit (© Hanser/A.Stein)

  • Die Teams nahmen das Wetter wie es kam, Regenschirme gehörten zum Standard-Equipment aller Teams (© Hanser/A.Stein)

    Die Teams nahmen das Wetter wie es kam, Regenschirme gehörten zum Standard-Equipment aller Teams (© Hanser/A.Stein)

  • Viele OEMs und Zulieferunternehmen haben die FSG längst als Recruiting-Event erkannt und zeigen Präsenz (© Hanser/A.Stein)

    Viele OEMs und Zulieferunternehmen haben die FSG längst als Recruiting-Event erkannt und zeigen Präsenz (© Hanser/A.Stein)

  • Um möglichst viele Bewerber anzulocken, bringen viele Hersteller originale Rennfahrzeuge, wie z.B. Fahrzeuge vom Langstreckenrennen in Le Mans, mit nach Hockenheim (© Hanser/A.Stein)

    Um möglichst viele Bewerber anzulocken, bringen viele Hersteller originale Rennfahrzeuge, wie z.B. Fahrzeuge vom Langstreckenrennen in Le Mans, mit nach Hockenheim (© Hanser/A.Stein)

  • Selbst Nutzfahrzeughersteller kommen nach Hockenheim, um Nachwuchs zu rekrutieren. Mit Interesse begutachten die Besucher die Technik der Lastwagen, wobei alleine der Motor schwerer sein dürfte als ein komplettes FSG-Fahrzeug (© Hanser/A.Stein)

    Selbst Nutzfahrzeughersteller kommen nach Hockenheim, um Nachwuchs zu rekrutieren. Mit Interesse begutachten die Besucher die Technik der Lastwagen, wobei alleine der Motor schwerer sein dürfte als ein komplettes FSG-Fahrzeug (© Hanser/A.Stein)

  • Sehr große Nachfrage herrscht nach Schulungen oder Trainings. Mit der Formula Student Academy bietet der Veranstalter selbst Schulungsangebote für spezielle Themen wie Aerodynamik oder Simulation an. Daneben bieten aber auch Sponsoren und Aussteller Trainingsprogramme an, die regen Zulauf finden (© Hanser/A.Stein)

    Sehr große Nachfrage herrscht nach Schulungen oder Trainings. Mit der Formula Student Academy bietet der Veranstalter selbst Schulungsangebote für spezielle Themen wie Aerodynamik oder Simulation an. Daneben bieten aber auch Sponsoren und Aussteller Trainingsprogramme an, die regen Zulauf finden (© Hanser/A.Stein)

  • Die technischen Fertigkeiten der Rennteams werden nicht nur durch auf der Strecke und von den Judges bewertet, sondern auch von Sponsoren, die eigene Awards für spezielle Themen ausschreiben, wie z.B. BASF für die beste Verwendung von verstärkten Kunststoffen (© Hanser/A.Stein)

    Die technischen Fertigkeiten der Rennteams werden nicht nur durch auf der Strecke und von den Judges bewertet, sondern auch von Sponsoren, die eigene Awards für spezielle Themen ausschreiben, wie z.B. BASF für die beste Verwendung von verstärkten Kunststoffen (© Hanser/A.Stein)

  • Kunststoffe, allen voran Carbonfaserverstärkte Kunststoffe (CFK), werden von allen Teams in irgendeiner Form eingesetzt. Die aerodynamischen Hilfsmittel, bei vielen Fahrzeugen Standard, müssen sehr leicht und steif sein, was ideale Voraussetzungen für CFK sind (© Hanser/A.Stein)

    Kunststoffe, allen voran Carbonfaserverstärkte Kunststoffe (CFK), werden von allen Teams in irgendeiner Form eingesetzt. Die aerodynamischen Hilfsmittel, bei vielen Fahrzeugen Standard, müssen sehr leicht und steif sein, was ideale Voraussetzungen für CFK sind (© Hanser/A.Stein)

  • Auch die Chassis bzw. Monocoques der FSG-Boliden bestehen zu einem überwiegenden Teil aus CFK, wobei die Fertigungsqualitäten und -kompetenzen der einzelnen Teams bereits sehr umfassend sind (© Hanser/A.Stein)

    Auch die Chassis bzw. Monocoques der FSG-Boliden bestehen zu einem überwiegenden Teil aus CFK, wobei die Fertigungsqualitäten und -kompetenzen der einzelnen Teams bereits sehr umfassend sind (© Hanser/A.Stein)

  • Allerdings geht ohne Elektronik und Datenverarbeitung auch bei der FSG heute nichts mehr. Durch die Formula Student Electric und die neuen autonomen Fahrzeug wird sich dieser Trend sicher noch weiter verstärken (© Hanser/A.Stein)

    Allerdings geht ohne Elektronik und Datenverarbeitung auch bei der FSG heute nichts mehr. Durch die Formula Student Electric und die neuen autonomen Fahrzeug wird sich dieser Trend sicher noch weiter verstärken (© Hanser/A.Stein)

  • Fahrerlose Autos, die im Renntempo um den Hütchenparcours fahren, sind ein neuer und noch sehr ungewohnter Anblick (© Hanser/A.Stein)

    Fahrerlose Autos, die im Renntempo um den Hütchenparcours fahren, sind ein neuer und noch sehr ungewohnter Anblick (© Hanser/A.Stein)

  • Das Interesse an dieser neuen Serie ist aber riesig. Obwohl es regnet und nur um den Skid Pad, also das Fahren einer schnellen Runde auf einer engen Kreisbahn geht, sind die Zuschauertribünen gut gefüllt (© Hanser/A.Stein)

    Das Interesse an dieser neuen Serie ist aber riesig. Obwohl es regnet und nur um den Skid Pad, also das Fahren einer schnellen Runde auf einer engen Kreisbahn geht, sind die Zuschauertribünen gut gefüllt (© Hanser/A.Stein)

  • Ein großes Lob muss auch dem Veranstalter gemacht werden, dessen Sicherheitskonzept und technisches Regelwerk einen sicheren Event und sichere Fahrzeuge bedingt, sodass auch Fehlfunktionen der Fahrzeuge weitgehend folgenlos bleiben (© Hanser/A.Stein)

    Ein großes Lob muss auch dem Veranstalter gemacht werden, dessen Sicherheitskonzept und technisches Regelwerk einen sicheren Event und sichere Fahrzeuge bedingt, sodass auch Fehlfunktionen der Fahrzeuge weitgehend folgenlos bleiben (© Hanser/A.Stein)

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

zusätzliche Links

Weitere Informationen zur Formula Student Germany finden Sie auf der Webseite des Wettbewerbs: www.formulastudent.de

Weiterführende Information
  • 17.08.2017

    Formula Student Germany jetzt auch fahrerlos

    Konstruktionswettbewerb gut für die Zukunft gerüstet

    Die Formula Student Germany war auch 2017 ein großer Erfolg für alle Beteiligten. Erstmals traten in Hockenheim auch fahrerlose Fahrzeuge in der neu gegründeten Formula Student Driverless gegeneinander an und begeisterten Veranstalter und Zuschauer.   mehr

Kunststoffe Basics
Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten